Kamerunschaf.de - Schäferforum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Lamm geboren und vom Bock geboxt


Moin Moin.
Am 24. Hatten wir Bescherung im Stall.
Ein weibl. Lamm kam gesund und munter zur Welt.
Nun mein Problem....
Alle meine 5 Schafe sind wie immer nachts auf dem Hof im Stall, das junge ist ca gegen 8 Uhr geboren.
Die anderen Auen haben es beschnuppert und dann auch wieder links liegen gelassen.
Mein geklemmter Bock allerdings, hielt es für nötig die kleine zu schupsen. Hab ich mir kurz angesehen und als er Anlauf nehmen wollte, hab ich die Sache beendet.
Hab alle rausgeworfen so das Mutter und Tochter in ruhe ihr Ding durchziehen können.
Noch sind sie alle getrennt.
Kann ich die demnächst wieder vereinigen?
Oder wird der Bock in alte Muster zurück verfallen?




hallo
du hast bis jetzt alles richtig gemacht mit der Trennung von den anderen. es ist anzunehmen, daß der bockdurch den Geruch von blut und geburtssäften etwas verwirrt ist. der Geruch haftet immer noch an dem lamm, auch wenn es von der mutter abgeleckt wurde.lass sie ruhig für ein paar tage getrennt wenn das geht bis das lamm etwas kräftiger und standsicherer ist.normalerweise müsste das agressive verhalten des hammels sich legen. meist ist es so, daß der bock sich so verhält, wenn es die erste Lammung ist. es sollte sichz eigentlich normaliesieren. war bei meinem auch mal so.er hat sich aber dann geändert. ich kam mal zum stall, es regnete und die schafe standen vorm stall anstatt rein zu gehen.der bock stand quer im eingang und lies keinen rein bis ich kam.mich lies er notgedrungen passieren. im stall stand ein lämchen das gerade das licht der welt erblickt hatte und wurde von der mutter abgeleckt .

lg manni



ok, vielen Dank.

Der Gute hat eh Ende Januar einen Termin beim Fleischer.
Sonst hätte ich den vorgezogen.....

Ich will das eh probieren , wenn das kleine voll Herr seiner Beine ist.

Meine Frau hat aber Angst, das der Hammel Schaden anrichtet.....



Hallo Sandro
sonst vepass dem Hammel eine Bockmaske.
http://shop.koehler-holz.de/Zubehoer/Schafzuchtartikel/Bockmaske::1465.html
Dann ist Ruhe.

MfG Matthias



Hallo,

wir haben ein ähniches Problem.

Der Bock hat die Aue geboxt und durch die Weide getrieben.
Dann haben wir die Mutter mit dem Lamm in einen anderen Stall gegeben für zwei Tage. Ein Monat lang war es ruhig bis der Bock wieder anfing die Aue zu boxen. Sogar als sie am Boden lag hat er sie in den Bauch geboxt. Darauf hin haben wir den Bock extra gesperrt.

Warum macht er dass?
Er solle unsere Auen noch einmal belegen aber unter diesen Ümständen überlegen wir den Bock fürher zu tauschen.

Wir hatten ihn sogar für eine Woche bei Freunden wo er dass selbe machte. Warum?

Gruß Herbert



Moin Herbert
wieviel Auen hast du? Ich habe es immer so gehalten das ich Böcke die nicht friedlich sind in der Truhe landen und nicht zur Zucht eingesetzt wurden.
MfG Matthias




Moin,

der Wiedder hat schon einen Termin beim Fleischer.

Wir haben zur Zeit 3 Auen, wollen aber bis 10 aufstocken und sehen wie wir mit dem Futter zurecht kommen.

Es stehen ständig 2ha Wiese zur verfügung und vielleicht zeitweise die Begrünung von Ackerflächen.



Hallo Herbert
bei 2Ha Weide sind 10 Muttern überhaupt kein Problem das es zu Futter Engpässen kommt. Die Herde wird durch die Herdengröße ruhiger werden. Schafe fühlen sich in der Herde sicher.

MfG Matthias



Hallo Herbert,
auf 2 ha kannst Du locker 10 Kameruner halten. Meine 5 Mädels laufen auf einem halben Hektar und das reicht selbst in trockenen Sommern. Klar, Heu machen kann ich nicht, das kaufe ich zu. Aber bei einem Winter wie er dieses Jahr bis jetzt ist, reicht ein Rundballen den Winter durch. Als es vor Jahren von November bis April richtig viel Schnee lag, brauchte ich alle 2,5 Monate einen Rundballen Heu. Der kostet nun auch nicht die Welt.
Grüße
Monika

"Last night I dreamed I ate a ten-pound marshmallow, and when I woke up the pillow was gone." - Tommy Cooper
Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten