* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: Anfang ... 18 19 20 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Komitee gegen Vogelmord


Vogelschutz-Newsletter 5/2018

Liebe Natur- und Tierfreunde,

der Frühling schreitet fort – unsere Vogelschutzcamps gehen inzwischen schon in die 2. Halbzeit. Dieses Frühjahr ist bislang das ruhigste, das wir im Mittelmeerraum in den letzten 20 Jahren erlebt haben. Die Tendenz, dass die Wilderei aufgrund unserer Präsenz in den Brennpunkten der Jagd im Frühling zurückgeht, hat sich noch einmal verstärkt.

Malta: Ruhe auf der Hauptinsel, viele Fälle auf Gozo

Am letzten Wochenende haben wir unser großes Vogelschutzcamp auf Malta abgeschlossen. Auf der Hauptinsel war es dieses Mal so ruhig, wie noch nie. Es gab kaum Abschüsse geschützter Arten, nur zwei aktive Fangnetze wurden gefunden – ein Wilderer konnte hier überführt werden. Ein Jäger wurde beim Abschuss einer Turteltaube gefilmt und angezeigt. Auf Maltas kleiner Nachbarinsel Gozo hat ein Komitee-Team dafür mächtig aufgeräumt: Zusammen mit der Polizei und der Naturschutzbehörde WBRU haben wir 19 illegale Fangstellen stillgelegt: 7 Käfigfallen für Turteltauben, 1 Käfigfalle für Stare, 7 kleine Fangkäfige für Finken und 3 Wachtelnetze. 10 Turteltauben, 8 Stare, 2 Wachteln, 1 Grünfink und 1 Kernbeißer wurden freigelassen.

Der Fernsehsender ARTE hat die Tage noch einmal den guten Beitrag über unsere Arbeit auf Malta aus dem Jahr 2017 wiederholt. Sollten Sie ihn noch nicht gesehen haben, er ist derzeit noch in der Mediathek verfügbar:

https://www.arte.tv/de/videos/073398-006-A/re-jagd-auf-vogeljaeger/

Zypern: 8.000 € Strafe für einen Vogelfänger

Auch auf Zypern sind viel weniger Wilderer aktiv, als noch im letzten Jahr. Die Gründe sind unsere Anwesenheit und die neuerdings drastischen Strafen. So ist am Samstag ein Mann mit 87 Leimruten von uns erwischt worden, der sage und schreibe 8.000 € Strafe zahlen muss. Wegen des intensiven Vogelzugs hatten sich viele Vögel auf seinen Klebefallen verfangen. 28 von ihnen - vor allem Grasmücken, Gartenrotschwänze und ein Wendehals - konnten sofort befreit werden.

Seit Mitte März haben wir bislang 141 Leimruten und 6 Netze auf Zypern gefunden. Zum Vergleich: Beim Frühlingseinsatz 2017 waren es in 6 Wochen noch 1.800 Leimruten und 19 Netze!

Aktionen in Süditalien beginnen

In den nächsten Tagen starten unsere Einsätze in Süditalien: Auf den Inseln Ponza (Lazien) und Ischia (Kampanien), auf der Halbinsel von Sorrent (auch Kampanien) und an der Straße von Messina (Kalabrien) werden wir bis Mitte Mai im Einsatz sein. Auf den Inseln geht es vor allem um den Kampf gegen Schlagfallen zum Fang von Braunkehlchen, Gartenrotschwänzen und Steinschmätzern, in Sorrent um die illegale Frühlingsjagd auf Wachteln und Turteltauben und in Messina um den Schutz der Wespenbussarde.

Beste Grüße
Alexander Heyd

--
Alexander Heyd
(Geschäftsführer/Managing Director)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011




Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de



WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten