* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Offenburg, PLZ 77652


Storchennest auf einem Kamin am Offenburger Marktplatz

Zur Webcam bitte Bild anklicken:



http://www.bo.de/Storch.TV

Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de



Zuletzt bearbeitet: 04.05.15 15:05 von Administrator


Baden-online 14.04.2012

Der Storch saß auf der Kamera
Vogel verstellte »Storch.TV«-Webcam Feuerwehr rückte noch mal an

Gestern Morgen stand das Telefon von Storchenvater Kurt Schley nicht mehr still. Beobachter der frisch installierten Webcam am Marktplatz schlugen Alarm: Die Kamera am Storchennest war verrutscht. Ein Anwohner wusste warum: Am Morgen hatte es sich einer der beiden Störche auf dem Gerät bequem gemacht.
14.04.2012 - Offenburg. Dass die beiden Marktplatzsstörche keineswegs schüchtern sind, hatten sie bereits am Donnerstagmorgen bewiesen, als die Webcam für »Storch.TV« am Marktplatz installiert wurde (wir berichteten) Dass sie aber so wenig Berührungsängste mit der neuen Technik in ihrer direkten Umgebung haben, konnte keiner ahnen. Kurz nachdem die HD-Webcam am Donnerstag installiert war und die Feuerwehr ihre Drehleiter wieder eingefahren hatte, machten es sich die Störche schon wieder in ihrem Nest bequem. Über die Internetseite von baden-online.de unter der Rubrik »Storch.TV« gab es direkt nach der Ins¬tallation putzige Bilder von dem brütenden Paar zu sehen, das bereits ein Ei gelegt hat.
Mehr als 20 Anrufe
Doch gestern Morgen zeigte die Kamera plötzlich ein ganz anderes Bild. Nicht das Familienleben des Storchenpaares war zu beobachten, sondern eine dicke Taube, die in das Auge der Kamera glotzte. Das Gerät hatte sich über Nacht offenbar verstellt. Mehr als 20 Anrufe gingen deshalb schon in aller Frühe bei Storchenvater Kurt Schley ein. Später kam dann der entscheidende Hinweis von einem Anwohner, der die Storchencam mitsamt dem Nest direkt von seinem Fenster aus beobachten kann. Einer der beiden Störche hatte sich offenbar direkt auf die Kamera gesetzt, um aus dieser Perspektive selbst einmal in sein eigenes Nest zu schauen.
»Klar, dass die Kamera das nicht aushielt«, kommentierte Kurt Schley gestern Morgen. Schließlich wiege so ein ausgewachsener Storch immerhin bis zu viereinhalb Kilogramm. Um die Kamera wieder in die richtige Position zu bringen, rückte gestern Morgen noch einmal die Feuerwehr an


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de






Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de






Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




...Nachwuchs in Offenburg.


Schnappschuss von gestern.






















Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten