* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: Anfang ... 237 238 239 240 241 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Schwarzbären - Lily & Hope & mehr


Update 27.12.2017

Holly Jahrestag, Bear Attack Update - UPDATE 27. Dezember 2017


Holly, 27. Dez. 2013 mit Schnee bedeckt

Vor vier Jahren, kam die kleine Holly, fast 1 Jahr alt, am Bären Zentrum an. In einem Update schrieb ich „Holly ist zuhause – sowohl in ihrem neuen Wohnsitz als auch ihrem genetischen Ursprung“. In diesem Update vom 27. Dezember 2013 kann man ihre Geschichte lesen. Jetzt, mit fast 5, steht sie im Rampenlicht mit viel lustigen alten Erinnerungen die Lily Fans und Teich Chatter in ihren ersten Monaten hier gefunden haben:

Nabc… Holly das Bärenjunge. Bär in einer Decke
Veröffentlicht am 14. März 2014
VIDEO
Dauer: 3:12 Minuten

Wer ist das in meiner Höhle???
Veröffentlicht am 16. Jan. 2014
VIDEO
Dauer: 2:56 Minuten

Holly und Entchen
Veröffentlicht am 14. April 2014
VIDEO
Dauer 1:32 Minuten

Lucky, bitte beachte mich
Veröffentlicht am 22. April 2014
VIDEO
Dauer: 3:32 Minuten

Über die jüngsten Bärenangriff. Ich hatte heute die Möglichkeit mit einigen Leuten zu reden und bin zuversichtlich, dass der DNR fast alles tut, um der Sache auf den Grund zu gehen. Das ist wichtig, denn ohne völlige Aufklärung kann die Öffentlichkeit verängstigt und defensiv bleiben, so wie der angreifende Bär, nach allem was er durchgemacht hat. Der Bär war, nach mehreren Attacken, in der Defensive und hat entsprechend reagiert. Die Öffentlichkeit kann der Gedanke an einen bösartigen Bären auslösen, dass sie eine Menge Bären töten wenn die Menschen die ganze Geschichte nicht kennen und verstehen, wie selten solche Umstände sind. Für meine Person, ich möchte die ganze Geschichte wissen, um mir ein Bild über die Gedankengänge dieses Bären machen zu können. Diese ganze Geschichte kann sehr lehrreich sein und wird wahrscheinlich ein Kapitel in dem Buch sein, das ich bald anfangen werde zu schreiben.

**

1 = Haarspecht
2 = Polarbirkenzeisig
3 = Gabelgeweih

Vor dem Fenster ist an diesem kalten Tag, der mit minus 26F begann und bis zu minus 1F ging, gab der Haarspecht einen guten Blick auf seinen definitiv weißen, ungestreiften Bürzel, der Kumpel des Bocks mit dem gebrochenen Geweih, der mit dem Gabelgeweih, war friedlich hier und nagte seinen Anteil an Dattelmash von dem hart gefrorenen Block; und das Haarspecht Weibchen präsentierte eine Trimmerfigur vor der Kamera als sie ihren Anteil an Talg zu sich nahm.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 29.12.2017

Geweihe und eine Frage - UPDATE 29. Dezember 2017


10-Ender

Eine Frage, weitergegeben von den Moderatoren: ist „soviel ich verstanden habe, verlieren die Rehe ihre Geweihe im Januar/Februar und es wächst im März/April nach und erreicht die volle Größe ungefähr im August. Stimmt es, dass das auch für den mit dem gebrochenen Geweih gilt, der ein begehrtes Fotoobjekt ist?“

Ich denke ja. Das Abstoßen hat schon begonnen. Der Gabler, Kumpel von dem mit dem gebrochenen Geweih zeigte sich heute mit nur noch einer Geweihstange. Wir werden sehen, wann der das andere Teil verliert und wann der mit dem gebrochenen Geweih dieses Teil verliert und die Stümpfe, die beim anderen bleiben.

Der große 10-Ender hat noch beide Geweihteile. Er kam heute mit verschneitem Gesicht, da der Schnee auf sein Gesicht gefallen war, als er einen verschneiten Zweig anstieß.

Ein Reh machte heute das Rennen um das aggressivste Tier. Sie verjagte andere Rehe und scheuchte sie vielleicht 40 Fuß weit davon, bevor sie anhielt und zuschaute wie sie flohen, als die Kamera klickte.

**

1 = Gabler
2 = gebrochenes Geweih
3 = aggressives Reh

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 31.12.2017

Kalt, Ted, und Happy New Year - UPDATE 31. Dezember 2017


Meise

Der Flughafen in Ely meldete heute früh minus 33F, Vögel plusterten sich auf und hatten Frostspuren an ihren Augen. Sie sahen unglücklich aus während sie Samen fraßen und dann anhielten, um sich aufzuplustern. Zehn Rehe sammelten sich und wetteiferten um 100 Pfund Mais neben dem Dattelmash. Der mit dem gebrochenen Geweih war besonders munter, als er versuchte Rehe zu vertreiben, die schnell wieder zurückkamen. Um die Rehe zu bedrohen senkte er seinen Kopf und bewegte ihn, wobei sein Geweih schwang. Rehe konkurrieren indem sie sich hinstellen und mit ihren Hufen scharren. Weder der mit dem gebrochenen Geweih noch irgendein anderes nahmen Kontakt auf. Raben können in Ely halbzahm sein, sind aber eine der vorsichtigsten Vögel im Wald. Es war interessant einen zu beobachten der ein vorbeigehendes Reh ignorierte.


Rabe ignoriert das Reh

Ted beendet das Jahr mit viel Stroh und er ordnet es immer wieder, um den besten Platz dafür zu finden VIDEO.

Wir sind hier behindert mit Computer Problemen die den Zugriff auf die Server verhindern. Wir hoffen auf baldige Hilfe von den Server-Herstellern bald nach den Feiertagen.

Wir freuen uns auf das Neue Jahr und all das, was wir hoffen für die Bären erreichen zu können.

Ein glückliches Neues Jahr an Sie alle.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 02.01.2018

Ted im Neuen Jahr - UPDATE 02. Januar 2018


Supermond

Ted begann das Neue Jahr in komfortabler ruhender Stellung, in Stroh gekuschelt, mit der Sonne, die auf sein Gesichtschien. In diesem 2:38 Minuten VIDEO räumt er etwas von seinem Stroh um und kuschelt sich nett hinein.

An diesem zweiten Tag des Neuen Jahres freuen wir uns, den bekannten Nerz wiederzusehen, der seinen üblichen Geschäften nachgeht.

Ein gutes Omen für das Neue Jahr könnten diese Zahlen sein, die sich auf dem Kilometerzähler gezeigt haben – 2536475. Die ersten 6 Zahlen sind eine Gerade die glücklicherweise zu sehen waren. Dann wurde mir klar, dass die Zahlen eine versteckte Gerade waren. Zwei und 5 sind 7, 5 und 3 sind 8, 3 und 6 sind 9 und so weiter um eine versteckte Gerade von 7, 8, 9, 10, 11, 12 usw. zu machen. Das schien zu viel Zufall der da gerade am 01. Januar passierte. Ich nehme das als Glücksvorzeichen für 2018. Dazu kam noch der Supermond am 01. Januar – 14% größer und 30% heller als normaler Vollmond. Ich könnte einfach nur träumen. Wir werden sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Mit Ihnen allen und den engagierten Mitarbeitern werden gute Dinge passieren!

Danke für all Ihre Hilfe. Frohes Neues Jahr!

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 03.01.2018

Ted und auf Schüler zugehen - UPDATE 03. Januar 2018


Schwarzbär Box im Klassenzimmer

Genau wie wir es bei Wildbären gesehen haben, arrangiert Ted häufig sein „Bettzeug“ neu, wie ein produktiver Teich-Chatter in diesem 10 Minuten VIDEO aufgenommen hat. Der Aufwand, das einzufangen und die großartige Qualität der neuen Kameras halfen, ein großartiges Video aufzunehmen und es gebührt ein großes Dankeschön.

In Gedanken an die Zukunft, möchten wir möglichst viele Schulen und Schüler erreichen. Nachdem wir heute eine Schwarzbox hinausschickten, dachten wir daran, wie viel mehr wir in der Zukunft machen möchten. Unser Ziel ist es aufzuklären – besonders an Schulen. Das Porto und die Arbeit für diese Boxen, die wir hinausschicken werden nicht völlig abgedeckt von dem, was wir von den Schulen dafür verlangen. Wir möchten, soweit wir es uns leisten können, aufklären. Unser Ziel ist es einen zwanzig Millionen Dollar Stiftungsfond zu haben und von den 5% zu leben. Das wären eine Millionen Dollar pro Jahr, die wir ausgeben könnten um diese Lernboxen zu schaffen und sie an Schulen im ganzen Land zu schicken.

Die meisten Schulen können sich den Versand nicht leisten. Wenn der volle Stiftungsfond zum Tragen kommt, könnten wir Tausende von Kisten pro Jahr schaffen. Wir könnten auch ein paar Pädagogen engagieren, um an Schulen zu gehen, mit Klassen via Skype zu kommunizieren und kostenlose Naturwanderungen an den Pfaden des Bären Zentrums während des ganzen Jahre zu machen. Wir planen einen Schulbusverkehr zu subventionieren um dies zu ermöglichen. Wir sind auch auf Praktikanten angewiesen ($ 1.500 pro Praktikant dazu Sommer und Herbstquartier im Schlafraum des Vermilion Community College). Wir sind auch auf freiwillige Bären Aufklärer in vieler Hinsicht angewiesen. Unsere Praktikanten und Pädagogen waren eine große Hilfe den Besuchern die Erlebnisse so eindrucksvoll wie möglich zu machen. Ein Ziel im Gebiet von Ely das als die Nummer 1 gilt.


Schwarzbär Box im Klassenzimmer

Mit genügend Spenden für diesen Stiftungsfonds ist dies alles möglich.

Es geht nicht darum Geld zu verdienen, sondern die Botschaft zu verbreiten.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 12.01.2018

Ein Jahrestag - UPDATE 12. Januar 2018


Meise

Heute ist der 5. Jahrestag an dem Lily Eli und Ellie 2013 geboren hat. Sie überraschte uns damit, dass sie 9-10 Tage früher dran war, als mit ihren früheren Würfen (22. Januar 2010 für Hope und 21. Januar 2011 Faith und Jason). So viel haben wir in diesen Jahren gelernt. So viele guten Erinnerungen und einige traurige. Hier ist ein Link zum Update vom 12. Januar 2013 und der Link zu einem VIDEO von diesem Tag.

Der Tag heute begann mit Temperaturen von so niedrig wie 23F mit wunderschönem blauen Himmel und leuchtendem Sonnenschein. Die Meisen saßen aufgeplustert zur Isolation herum.

Mir geht es besser mit weniger Husten und dem Gefühl, dass alles in Ordnung ist. Danke für Ihre guten Wünsche! Ich kann damit prahlen 12 Pfund verloren zu haben.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 14.10.2018

Schnee, Junge, und der Bärenmond - UPDATE 14. Januar 2018


Gebrochenes Geweih

Der große Schnee der letzten paar Tage kam zu einer Zeit, wenn in den Höhlen der Northwoods die Jungen geboren werden. Ein Sprichwort der Indianer sagt, dass Schnee während des Bärenmonds bedeutet, dass ein weiteres Junges geboren wird und die Mutter nach Schnee ruft, um das Junge zu waschen. Der Bärenmond ist der Januar Mond, wenn die meisten Jungen auf die Welt kommen. Dieses Update von vor einem Jahr erzählt mehr darüber.

Morgen ist ein Vortrag auf den ich mich freue. Er ist vor Studenten und Doktoranden die sich zu einer Tour in Minnesota treffen um Wissenschaftler zu treffen und etwas über ihre Studien zu erfahren. Die Gruppe ist eine Fundgrube von potentiellen Praktikanten dar, von denen jeder $ 1,500 Stipendium und freie Unterkunft im Wohnheim des Vermilion Community College bekommen könnte. Das sind Studenten die mehr wissen und bei dieser Tour über die Norm hinausgehen wollen. Sie stellen anregende Fragen und werden fleißige Praktikanten. Sie tragen zu dem Ruf des Bären Zentrums bei , Besuchern gute Erfahrungen mit auf den Weg zu geben.

Vor dem Fenster hat der mit dem gebrochenen Geweih immer noch beide Geweihstangen, aber sein Kumpel mit den Gabeln hat seine verloren.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 15.01.2018

Versuchen neue Dinge zu lernen - UPDATE 15. Januar 2018


Reh ruht mit Lynn Rogers – 1979

Ein Bild von meinen alten Reh-Studien-Tagen brachten die Erinnerung zurück, wie alles begann. Meine Bärenstudie fing eigentlich am 24. Juni 1967 an. Auf dem Weg suchte ich nach freundlicheren sanfteren Wegen um einen tieferen Blick in das eigentliche Leben der Bären werfen zu können. Das U. S. Wald Service hörte davon und schuf einen Forscher-Wissenschaftler Job für mich, um das mit anderen Tieren zu tun, während ich meine Bärenstudie fortsetzte. Sie baten mich das mit Rehen zu machen um mehr Informationen zu bekommen, wie Wälder bewirtschaftet werden können, um bessere Informationen über diese hauptsächliche Beute des vor dem Aussterben bedrohten Wolfes zu erhalten. Das war ein Problem. Studien über Rehe gab es schon immer und noch niemand hatte eine Methode entwickelt um zu lernen, was sie das ganze Jahr über fressen. Im Winter verfolgten die Menschen Spuren im Schnee und bemerkten die Arten von Ästen, die angeknabbert waren. Aber welch andere Nahrung außer Ästen? Leute hatten sich die Mageninhalte von überfahrenen Rehen angeschaut, aber die Beispiele waren wenige und es ist schwer zerkaute Blätter zu identifizieren. Leute hatten zahme Rehe an die Leine genommen, um zu sehen, was die fraßen, aber machte es einen Unterschied, dass ihre Mägen bereits voll von Nahrung waren? Doch würden Menschen, die die Leinen hielten auch in Sümpfe waten und Lebensräume, die auch wilde Rehe aussuchen würden, kontrollieren?

Mir gefiel die Idee von völlig freilebenden Rehen akzeptiert zu werden, die ihren Lebensraum selbst auswählen konnten und zeigen können, was sie das Jahr über fressen. Es gab sehr wenige Daten über die Ernährungsgewohnheiten im Sommer. Es machte Spaß und war aufschlussreich Meine Assistenten und ich fütterten junge Kitze mit der Flasche und ließen sie frei laufen. Sie kamen beim Geräusch von klirrenden Flaschen angerannt. Wir stimulierten ihre Hinterteile, damit sie urinieren konnten und Stuhlgang hatten und wir führten Rektalthermometer ein, um sie daran zu gewöhnen. Wenn ein Reh ruhte, wenn einer von uns anfing eine 24-Stunden-Datenaufzeichnung zu machen, schlief das Reh weiter oder wiederkäute. Wenn das Reh fraß, pausierte es lange genug um einen Arm zur Begrüßung zu lecken und dann weiter zu fressen. Wir wurden Experten darin, halbwüchsige Pflanzen zu identifizieren, bevor sie im Rachen eines Rehs verschwanden. Wir sahen, wie sie ihre Zeit Tag und Nacht verbrachten in allen Jahreszeiten. Im Winter brachten wir Schlafsäcke in unseren Rucksäcken mit. Nachdem ich das ein Jahr lang gemacht hatte, wusste ich mehr über Rehe als ich über Bären in einem Jahrzehnt mit Senderpunkten auf Karten und durch das Vermessen von betäubten Bären gelernt hatte. Sobald ich genug über das überraschende Losstürzen und die Drohgebärden von Schwarzbären gelernt hatte, um zu wissen, dass ich in Sicherheit war, fing ich an Bären zu begleiten, um endlich die Details ihres Lebens zu erfahren. Sie kennen den Rest der Geschichte. Das Bild ist von 1979.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 18.01.2018

Facebook, Bekannte Gesichter, Eltern, 3 Bären - UPDATE 18. Januar 2018


Meise

Vor dem Fenster waren die bekannten Gesichter. Ein Carolinakleiber, der nach Sonnenblumenkernen suchte. Ein Polarbirkenzeisig, der dieselben zerkaute. Eine wachsame Meise die schaute, ob es sicher war, für einen Samen zu landen. Und ein Reh mit Kitz, die pausierten um ihre Umgebung zu überprüfen während sie nach übriggebliebenen Maiskörnern Ausschau hielten.

Bei der Durchsicht von Bildern heute, kamen gute Erinnerungen auf, als ich meine naturliebenden Eltern sah, die mich als Baby adoptiert hatten und mein Interesse an der Natur weckten als ich aufgewachsen bin, Das sind Bilder vom meiner Mutter Lylamae und Vater Adelbert, als ich ungefähr 21 Jahre alt war und von meiner Mutter Lylamae und Donna als ich ungefähr 41 war. Ich bin so dankbar.

Zum Abschluss schaute ich mir heute die 1-stündige Dokumentation „A Tale of Three Bears“ (die Geschichte von drei Bären) an und ich hatte mich nicht daran erinnert, wie gut die war. Sie fesselte jeden Augenblick meine Aufmerksamkeit während die BBC so viele wundervolle Aufnahmen der Bären zusammenbrachte, die Geschichte wurde von Julia Bradbury perfekt erzählt. Es zeigte Juliet mit Sam, Sophie und Sybil mit vielen tollen Aufnahmen von Jewel mit Fern und Herbie und June mit Aster und Aspen. Sie hatten die besten Bilder von all ihren Dreharbeiten hier ausgesucht und sie meisterhaft zusammengesetzt. Das Großartige an diesem Meisterwerk ist, wie viele Informationen über Bären in Szene für Szene eingefügt sind. Serhenswert für jedes Alter. Wir werden das auch im Kino des Bären Zentrums zeigen und den Teilnehmern von Schwarzbär Feldkursen, wenn die Bären uns Zeit dafür lassen.

**

1 = Reh mit Kitz
2 = Carolinakleiber
3 = Polarbirkenzeisig

Wie viele Facebooknutzer schon wissen mögen, wurden Veränderungen im Algorithmus implementiert, die sich darauf auswirken, was die Nutzer in ihrem News-Feed sehen. In vielerlei Hinsicht ist dies ein positiver Schritt. Es bedeutet weniger Werbung und weniger Inhalte von Unternehmen – mehr Beiträge von Familien und Freunden. Jedoch kann es sein, dass mit diesen Änderungen Beiträge von Lily the Black Bear, North American Bear Center und Bear Chat Picture Seite nicht in Ihrem News-Feed auftauchen.

*

1 = Lynn mit Pflegeeltern Lylamae und Adelbert
2 = Lynn mit Donna und Mama

Wenn Sie sicher gehen möchten, weiterhin diese Beiträge sehen zu können, sollten Sie Ihre Einstellungen überprüfen. Wir haben HIER eine Anleitung zum Download zusammengestellt.


Bevorzugte Facebook Nachrichteneinspeisung

Sie können diese Beiträge auch schnell erreichen, indem Sie ihre bevorzugten Seiten besuchen, Beiträge und Fotos kommentieren/oder like anklicken. Facebook geht auf solche Dinge ein und wird dementsprechende anpassen, was Sie in Ihrem News Feed sehen.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen kontaktieren Sie bitte linda@bearstudy.org

Gute Zeiten kommen.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Update 21.01.2018

Ted, ein Jahrestag, Gesichter - UPDATE 21. Januar 2018


Rotes Eichhörnchen

Ted hat mich verwirrt. Ich bin mir nicht sicher, was er in diesem 9-minütigen VIDEO macht, das ein Lily Fan aufgenommen hat. Fängt er an, an seinen Fußsohlen zu arbeiten? Beschäftigt er sich mit Stroh? Es ist an der Zeit, Ted einen Besuch abzustatten, um zu sehen, ob er einen Hinweis geben wird.


Meise

Heute, vor sieben Jahren hat die 4-jährige Lily um 13:51h und 15:01h Faith und Jason auf die Welt gebracht, während die 1-jährige Hope noch manchmal säugte. Keiner wusste, wie es sein würde mit einem 1-jährigen, wenn Junge kommen. Das war eine Zeit des Lernens. Für die Wissenschaft haben die Höhlenkameras neue Perspektiven über das Verhalten von Schwarzbären während der Überwinterung gebracht (Rogers et a. (in Vorbereitung) Verhalten in Schwarzbär Höhlen: Höhlenauswahl, Geburt, mütterliche Fürsorge und Jungtierverhalten). Es war ein Anfang. Die Überwinterungszeit ist der am wenigsten beobachtete Teil des Schwarzbär Lebens. Ich hoffe wir können wieder Höhlenkameras einsetzen.

Vor dem Fenster zeigte ein Rotes Eichhörnchen, wie behutsam es mit kleinen Bissen ein Sonnenblumenherz verspeisen kann. Eine Schwarzkopfmeise sah aus, als würde sie für die Kamera posieren, also habe ich geklickt.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Und alle Bilder sind Klick-Bilder)


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de


Seiten: Anfang ... 237 238 239 240 241 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten