www.stromerforum.ch

STROMER – Allgemein: Alles rund um den STROMER (News, Stories, Rumors and more)

Seiten: Anfang ... 7 8 9 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Der neue Stromer ST5


CCRider:


Da sich der Stromverbrauch der Di-Schaltung wirklich in kleinen Grenzen hält, sind die wenigen Ladungen m.E. verkraftbar.

Grüsse, CCRider


Sehe ich genau so wie CCRider, habe selber seit letztem Juni ein ST2s mit Di2.
Ich habe jetzt 6000km drauf und musste bei ca. 5000 oder knapp 6 Mt, meine Di2 das erste mal laden. Gerade für die Alltagstauglichkeit finde ich eine separate Stromquelle besser und den Zusatzakku direkt mit dem Hauptakku zu koppeln, würde ja wohl bedeuten, dass ich den "Schaltakku" viel zu häufig laden würde und somit die Lebensdauer möglicherweise kürzer wird.

Ich möchte meine Di2 auf keinen Fall mehr missen und das separate Laden macht mir echt kein Kopfzerbrechen.

cu
bigdean




MichaR:
Vielleicht hängt die beim ST5 ja endlich am Hauptakku und hat daher keine eigene Ladebuchse mehr? Wäre ja schon ziemlich dämlich, wenn sie das bei ihrem Luxusliner nicht endlich richtig gelöst haben...


Das hatte ich Anfangs auch beim ST2s gedacht. Mit der Fahr-Erfahrung alledings kam ich auch zum Schluss, dass die unabhängige Stromversorgung die bessere Lösung war:

  • Der Akku kann die Stromabgabe einstellen; da war ich jeweils froh, noch runterschalten zu können
  • Der Di2-Akku hält lange durch, selbst bei einem Vielschalter wie mir
  • Das wichtigste zum Schluss: Die korrekte Programmierung der Schaltwippen (damit der ST2s sein volles Potential entfalten kann) ist nur via USB möglich.



    Was ich damals nicht untersucht hatte, ist die Option, die Di2 währed der Fahrt ab Stromer-USB zu laden.

    Wer bein Nachlesen im ST2s Bericht die Bilder vermisst, sollte https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/photobucket-fix/?src=api nachinstallieren.

    __________________________________________________________

    Stromer 500 Bestellt am Stromer Kick-Off vom 23. Mai 2009 vor dem Stade de Suisse in Bern - fährt seit 11/09 in Basel

    Zuletzt bearbeitet: 09.04.18 22:50 von bluecat


  • Hallo Zusammen,

    habe mir den Stromer ST5 angeschaut und bin von der Optik sehr beeindruckt. Es fehlen mir folgende Ausstattungsmerkmale: Frontfederung, Navigation u. Halterung vom Handy, und der Gepäckträger. Die Heckfederung könnte man mit einer gefederten Sattelstürze machen. Die Hupe hat einen sehr ungünstigen Platz. Ich denke,dass das ganze Spitzwassser vom Vorderrad direkt in die Hupe rein gedrückt wird. In wieweit da die Elektronik stand hält ist noch abzuwarten. Für ca. 10.000 Euro hätte ich erwartet, dass die o. g. Ausstattungsmerkmale bereits mit verbaut sind. Ganz überzeugt bin ich noch nicht und werde wohl mein r&m Delite S-Pedelec noch erst einmal weiter fahren.

    Aber eine Probefahrt über 2-3 Tage werde ich auf jedem Fall beim meinem Händler machen.

    Gruß Gebhard



    oml2:
    werde wohl mein r&m Delite S-Pedelec noch erst einmal weiter fahren.

    Aber eine Probefahrt über 2-3 Tage werde ich auf jedem Fall beim meinem Händler machen.



    Warte gespannt auf Deinen Bericht, wie Du den Umstieg vom vollgefederten Cruiser auf die Strassen-Sportmaschine erlebt hast.

    __________________________________________________________

    Stromer 500 Bestellt am Stromer Kick-Off vom 23. Mai 2009 vor dem Stade de Suisse in Bern - fährt seit 11/09 in Basel


    Der Kraftzuwachs von 8NM ist dem höheren Füllfaktor geschuldet, der durch sorfältigere, engere Wicklungen erzielt werden konnte. Obwohl die 27½" Räder wegen des grösseren Hebelarms mehr Kraft verschlingen, soll der ST5 dem ST2s im Ampelsprint überlegen sein.

    Die besonders breiten Pneu (im Vergleich zum ST2 / ST2s) - mit angepasstem Luftdruck - ergeben ausreichend Federungscomfort, so dass eine Alugabel kein Nachteil sein soll.

    Die Rahmengeometrie ist so geändert, dass der Schwerpunkt in Relation zu den Naben tiefer liegt als beim ST2. Die Kettenstreben sind - besonders im Vergleich mit Tretlagermotren-Rahmen - sehr kurz. Um etwas Nervosität herauszunehmen ist der Lenkwinkel flacher.

    Der Di2-Akku ist im Sitzrohr und die Anschluss (und Programmier-) Buchse ist in der Nähe der Hupe beim Tretlager untergebracht.



    __________________________________________________________

    Stromer 500 Bestellt am Stromer Kick-Off vom 23. Mai 2009 vor dem Stade de Suisse in Bern - fährt seit 11/09 in Basel
    Seiten: Anfang ... 7 8 9 Zurück zur Übersicht


    www.stromerforum.ch | info@stromerforum.ch  

    Weiterführende Links und Informationen
    Hersteller www.stromerbike.com
    Stromer Basiswissen, ST1 + ST2 Support-Informationen
    Stromer offiziell auf Facebook
    Stromer offiziell auf YouTube
    Stromer generell auf YouTube
    Stromer ST2 auf YouTube
    Stromer Fachhändler
    Stromer Flagship Store in 3173 Oberwangen bei Bern (Hauptsitz / Stromer Campus)
    +41 31 848 23 00 info@stromerbike.com
    Thömus Veloshop in 3145 Niederscherli bei Bern (Hauptsitz / "Bauernhof")
    +41 31 848 22 00 info@thoemus.ch
    Thömus Filialen in Bern an der Effingerstrasse 1 und im Westside
    Weitere Stromer Plattformen
    Blog Stromer e-bike im Alltag