Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Warum haben ST2s + ST5 kein Getriebe?


Warum haben der ST2s und der ST5 weder Getriebe noch Zahnriemen?

Wer alle x-Tausend km die Kette und die Kassette wechselt, fragt sich vielleicht, weshalb der Antriebsstrang Verbrauchsmaterial ist. Das führ schnell zur einzigen Velo-Gearbox, dem pinion Getriebe, das gerne in Kombination mit einem Gates Zahnriemen auftritt.

ST2s und ST5 kommen mit der Shimano Di2. Diese elektronische Schaltung ist sehr schnell und sehr präzise. Beides Eigenschaften, die zu den beiden Sport-Stromer passen. Das pinion ist langsamer im Schaltvorgang und lässt sich unter Last (happig bergauf) nicht wirklich gut schalten.

Der Gates Zahnriemen benötigt eine massive Vorspannung. Diese ist so stark, dass sie den TMM4 Drehmomentsensor nahezu funktionsunfähig macht. Auswege wären: "Normaler" Zahnriemen und / oder Sensor auf die Achse im Motor.

Konklusion: Ein Sport-Stromer wird mit Kette und Wechsel gebaut. Ein allfälliger Cruiser-Stromer hingegen könnte dereinst...

Im Bild die Kombination mit einem GoSwissDrive Nabenmotor (der auch in den legendären Specialized turbo eingebaut war):





__________________________________________________________

Stromer 500 Bestellt am Stromer Kick-Off vom 23. Mai 2009 vor dem Stade de Suisse in Bern - fährt seit 11/09 in Basel


Gibt es hier keine Like Funktion?



Bei aller Euphorie für den Riemenantrieb und das Pignongetriebe...

Die Transmissionsverluste sind ungleich höher als bei Kette und Wechsler.

Habe vor dem Kauf ein Kalkhofer s-Pedelec, danach den Wheeler e-Eagle und den Stromer ST1 mit Nabenmotor und Kette gefahren.

Keinen Moment dachte ich daran, wieder auf das Kalkhofer zurück zu gehen.

Übrigens, ganz ohne Probleme ist auch diese Kombination nicht. Im pedelecforum sind dazu entsprechende Erfahrungen zu finden.

Grüsse, CCRider


-----------------------------------------------------------------------------------------
Stromer ST1x Comfort Charcoal (4 men) 984 Wh
Stromer ST1x Comfort Orange (4 women) 984 Wh
Beide am 12. August 2017 bei stromvelo.ch in CH 5400 Baden AG gekauft.

Seit 25.10.17 zusätzlich Stromer ST2s Sport 984 Wh von privat mit Werkgarantie bis 2020 gekauft.


CCRider:
Bei aller Euphorie für den Riemenantrieb und das Pignongetriebe...

Die Transmissionsverluste sind ungleich höher als bei Kette und Wechsler.

Habe vor dem Kauf ein Kalkhofer s-Pedelec, danach den Wheeler e-Eagle und den Stromer ST1 mit Nabenmotor und Kette gefahren.

Keinen Moment dachte ich daran, wieder auf das Kalkhofer zurück zu gehen.

Grüsse, CCRider


Du willst doch den Derby Impuls mit ca. 1/3 Maximalleistung nicht mit dem TDCM Motor vergleichen?
Transmissionsverluste sind einigermaßen irrelevant, da sie nur Deinen Beitrag von etwa 150-200W der gesamten Systemleistung betreffen würden.

Hauptproblem ist, es bräuchte dazu einen komplett neuen Rahmen.
Der Controller schaut aber auf Gleichteile.Kann ich mir zur Zeit nicht vorstellen.

Der Formfaktor des integrierten Akkus dürfte insbesondere bei kleinen Rahmengrößen in Konflikt mit dem Platzbedarf des Pinion Getriebes stehen.




Hallo Roesti

roesti:
Du willst doch den Derby Impuls mit ca. 1/3 Maximalleistung nicht mit dem TDCM Motor vergleichen?

Nein, will ich nicht... Verglichen und erfahren habe ich 45 km/h s-pedelecs. Laut Webseite von Kalkhof leisten die eingesetzen Boschmotoren 350W und somit 30% weniger als der TDMC. Allerdings sind dies die von den Herstellern genannten Dauerleistungen. In der Praxis kommt es m.E. auf die verfügbare Momentanleistung an, welche aus der maximal möglichen Stromaufnahme resultiert (P=U*I).

roesti:
Transmissionsverluste sind einigermaßen irrelevant, da sie nur Deinen Beitrag von etwa 150-200W der gesamten Systemleistung betreffen würden.


Nein! Der Boschantrieb enthält eine Übersetzung und auch im Piniongetriebe greifen Zahnräder auf zwei gelagerten Wellen ineinander. Gegenüber einem Nabenmotor, mit zwei Tretlagern, des Kettenantriebes und den Radlagern des angetriebenen Hinterrades, reiben beim Boschmotor vier Lager, im Piniongetriebe vier Lager und das kraftschlüssige Zahnradpaar, sowie der Riemen mit höherem Widerstand und auch dort die Tret- und Radlager. Da beim Mittelmotor eine höhere Kraft auf die Transmission wirkt, resultieren auch entsprechend höhere Verluste.

Zum Riemen hier noch einige Hintergrundinformationen

Zitat:
Aber die Frage die sich stellt, ist er effizienter als ein herkömmlicher Kettenantrieb? Laut Jason Smith von „Friction Facts“, lautet die Antwort nein. Laut seinen Messungen verbraucht ein herkömmlicher Kettenantrieb 2,92 Watt im Durchschnitt, während der Zahnriemen 3,93 Watt verbraucht. Obwohl der Unterschied nur 1 Watt beträgt, was nicht genug ist, damit es die meisten Menschen überhaupt bemerken, funktioniert der Kettenantrieb objektiv und absolut betrachtet um satte 34,6 Prozent besser.

Riemen haben ihre Vorteile - keine Frage! - Aber nicht nur...

roesti:
Hauptproblem ist, es bräuchte dazu einen komplett neuen Rahmen. Der Controller schaut aber auf Gleichteile. Kann ich mir zur Zeit nicht vorstellen.


Was übrigens jeder Controller einer Firma macht...

... und da Bosch die Formfaktoren seiner Motoren defniert, müssen sich die darauf zurück greifenden Hersteller damit arrangieren.

roesti:
Der Formfaktor des integrierten Akkus dürfte insbesondere bei kleinen Rahmengrößen in Konflikt mit dem Platzbedarf des Pinion Getriebes stehen.


Gegenwärtig sicher, für eine eigenständige Modelllinie mit kleinerem Aktonsradius oder künftigen, leistungsfähigeren Akku-Zellen eher eine strategische Frage.

CCRider

-----------------------------------------------------------------------------------------
Stromer ST1x Comfort Charcoal (4 men) 984 Wh
Stromer ST1x Comfort Orange (4 women) 984 Wh
Beide am 12. August 2017 bei stromvelo.ch in CH 5400 Baden AG gekauft.

Seit 25.10.17 zusätzlich Stromer ST2s Sport 984 Wh von privat mit Werkgarantie bis 2020 gekauft.


Hallo CCRider,
ich glaube da geht es etwas durcheinander in Deiner Argumentation. Du plädierst pro Kette, weil Du die Erfahrung von einem Derby-Motor mitbringst. Hier ging es aber nicht um Mittelmotor vs. Nabenmotor sondern um Kette vs. Riemen.

Der Derby Motor leistet 500W Spitzenleistung, der Stromer etwa 1.6Kw. Deshalb wird ein Bosch oder Impulse Pedelec niemals mit einem ST2 mithalten können - egal ob Kette oder Riemen. (Die wichtige Komponente Sitzposition /Aerodynamik noch nicht beachtet).

Wenn Du da dann noch 200W über den Antriebsstrang zustrampelst ist es wurscht, ob bei der Transmission noch 10W oder 20W durch das Getriebe/Riemen gegenüber einer Kette verloren gehen.





schade schade, ich fände es nicht schlimm wenn Aufgrund von Riemen/Getriebe der Stromer etwas weniger Leistung hätte.

In der Stadt auf Fahrradwegen fährt man sowieso keine 45km/h Schnitt sondern hat ständiges Stop/Go dank Fussgänger/Hundehalter...

Ich werde mir 2018 die Conti Mittelmotor Konstruktion genauer anschauen und falls mich diese überzeugt meinen Stromer wechseln .....

Habe selber noch ein "Normales" Simpel Fahrrad mit Gates Riemen und Nabenschaltung. Und naja das Ständige Gequietsche und Pflege der Kette/Schaltung nervt schon beim Stromer!

Vom ST5 hätte ich definitiv mehr erwartet ...



Ich will ein sehr schnelle und wartungsarme ebike womit ich jeden tag nach arbeit fahren kann. Leider gibt das nicht.
Stromer ist die einzige Ebike das wirklich 45km/h fahren kann aber leider sind sie alle mit derailleur gears gebaut - schade.
Jeztz verstehe ich warum
Trotzdem - Stromer sollte sich bemühen ein lösung zu finden womit mann das Pinion getribe auf ein schnelle Strommer zusammenbaut! Pinion mit kette wäre vollig ok.
Raptor



Hallo,
heute ist e-bike Festival in Dortmund, dort habe ich das
http://www.mi-tech.de/bike/tyke-p1e-fat-pinion/
(Auch ein Strassenmodell) gesehen, mit goswiss und pinion
Leider war es am swiss stand und er wusste keinen Preis.
Zeit zum Probefahren hatte ich auch noch nicht, aber schaffe ich vielleicht dieses Wochenende.

Zurück zur Übersicht


www.stromerforum.ch | info@stromerforum.ch  

Weiterführende Links und Informationen
Hersteller www.stromerbike.com
Stromer Basiswissen, ST1 + ST2 Support-Informationen
Stromer offiziell auf Facebook
Stromer offiziell auf YouTube
Stromer generell auf YouTube
Stromer ST2 auf YouTube
Stromer Fachhändler
Stromer Flagship Store in 3173 Oberwangen bei Bern (Hauptsitz / Stromer Campus)
+41 31 848 23 00 info@stromerbike.com
Thömus Veloshop in 3145 Niederscherli bei Bern (Hauptsitz / "Bauernhof")
+41 31 848 22 00 info@thoemus.ch
Thömus Filialen in Bern an der Effingerstrasse 1 und im Westside
Weitere Stromer Plattformen
Blog Stromer e-bike im Alltag