Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Der Berg ruft


Hallo an alle
musste im Rahmen einer Unschicklichkeit den Lappen bis auf weiteres abgeben (könnte etwas langfristiger werden), womit ich auch meinen Stromer nicht fahren darf und mich strikt daran halte. Habe mein erstes altes e-Fahrrad mit dem Boschmotor (Performance Line) wieder aus der Garage raus und das tut die Strecke zur Arbeit auf ebener Strecke auch gut. Nun naht aber das schöne Wetter, die Tage werden länger und der Berg vor der Tür will auf dem Nachhauseweg nach der Arbeit und vor dem Schlafengehen kurz befahren werden, aber das traue ich meinem momentanen Rad nicht zu. Das bedeutet, dass ich mir so ein MTB mit dem entsprechenden Motor holen werde (Bosch CX, Shimano Steps, Brose, Yamaha, ...). Kennt sich jemand in diesem Bereich aus? Mit dem ST2 habe ich das auch gemacht, musste aber auf Strecke achten (nicht zu steil), damit der Motor nicht überhitzt.



Ich kenne mich nicht mit EMTB’s aus. Wieso schreibe ich also hier. Weil dir meine Erfahrung eventuell interessieren dürfte.

Vorsicht beim Kauf von gebrauchten EBikes. Das Internet ist voll mit vermeintlichen Schnäppchen, die keine sind.

Ich habe vor einem Jahr ein gebrauchtes Specialized Turbo s gekauft. Das Teil befand sich noch in der zwei jährigen Werksgarantie. Als ich eines Tages liegen blieb, dachte ich mir nichts Böses und schob es zum Händler. Dieser wies mich freundlich darauf hin, dass ich als Zweitbesitzer nicht von der Werksgarantie profitiere. Diese erhält nur der Erstbesitzer/Käufer. Ich wies in freundlich aber energisch darauf hin, dass er diesen Umstand ja nicht erwähnen müsste. Die vielen anderen Kunden im Laden trugen Ihren Teil dazu bei. So kam ich in den Genuss einer Reparatur auf Kulanz und habe das Bike umgehend ohne Verlust weiterverkauft.

Bei Stromer soll es möglich sein eine Handänderung zu machen. Damit der Zweitbesitzer in den Genuss der vollen Werksgarantie kommt. Vom Hören lehrt man lügen.

Bei Specialized gibt es keine Möglichkeit laut dem Händler der mich damals betreut hat nicht.

Ich kann leider nicht sagen ob dies in Europa gleich wie in der CH gehandelt wird. Das Internet ist voll mit Infos dazu.





hloretan:
Das Teil befand sich noch in der zwei jährigen Werksgarantie. Als ich eines Tages liegen blieb, dachte ich mir nichts Böses und schob es zum Händler. Dieser wies mich freundlich darauf hin, dass ich als Zweitbesitzer nicht von der Werksgarantie profitiere.


Solche Hersteller und Händler liebe ich! Damit verstossen diese eindeutig gegen europäisches und schweizerisches Recht!

Die Garantie hängt am Produkt und dem Kauf-, Übergabe- oder Inbetriebnahmedatum.

Sofern der/die neue Eigner/in den Nachweis über den rechtmässigen Erwerb erbringen kann, muss ein Garantiefall als solcher behandelt werden.

Jedenfalls ist es bei Stromer kein Problem, ein Fahrzeug auf den/die neue/n Besiter/in umzuschreiben. Allenfalls muss dies über einen Händler erfolgen.

Grüsse, CCRider

-----------------------------------------------------------------------------------------
Stromer ST1x Comfort Charcoal (4 men) 984 Wh
Stromer ST1x Comfort Orange (4 women) 984 Wh
Beide am 12. August 2017 bei stromvelo.ch in CH 5400 Baden AG gekauft.

Seit 25.10.17 zusätzlich Stromer ST2s Sport 984 Wh von privat mit Werkgarantie bis 2020 gekauft.


In den meisten Garantiebedingungen ist klar geschrieben, dass die Garantie nur für den Erstbesitzer gilt! Mit dem Kauf akzeptiert man diese.

https://www.ktipp.ch/artikel/d/hat-der-zweitbesitzer-einegarantie/

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen (Erstbesitzer):
https://specializedeuropebvhelp.zendesk.com/hc/de/articles/212318345-Garantiebestimmungen-Rahmen-bzw-Fahrrad

Bin nicht der Profi auf dem Gebiet! Jedoch würde ich nie vor Gericht ziehen deswegen. Dazu ist der Sachverhalt zu eindeutig.





Hey Hallo Leute
wir vergiessen bittere Tränen auf ungerechte Käufe, nicht geltende Werksgarantien und natürlich auf meinen dahingeschiedenen Führerschein. Nachdem die Tränen getrocknet sind nun zu meiner Anfangsfrage: e-MTB - welcher Motor - Stromer ist nix da kein Lappen - 25kmh Stromer reizt mich nicht sonderlich
Kennt sich jemand aus?
Wenn nicht macht nix - probiere halt aus und berichte falls Interesse



Hallo,
ich habe neben dem Stromer noch ein s-pedelec von Haibike ein sduro Trekking. Der Boschmotor ist im "unteren" Drehzahlbereich / Geschwindigkeitsbereich am Berg deutlich kräftiger als das Stromer.
Bessere Infos Richtung Mittelmotor findest du aber glaube ich im pedelecforum.de da dort auch Berichte zu panasonic, Bosch und andere zu finden sind, insbesondere im 25km/h Bereich.



So bin heute spontan in den Laden ganz ohne kaufabsichten. Natürlich klickt man so im Internet rum. Und siehe da die hatten mein fahrrad - ein haibike hinten starr mit dem Bosch CX Motor, der 500 Wh Batterie (wie niedlich) und was mir sehr gut gefallen hat: die Batterie ist wie beim Stromer im Rahmen integriert und nicht außen angebracht - echt schick. So und jetzt das Beste: aufgrund von kaum sichtbaren Lackschäden war das Ding (komplett neu, kein Testrad) um 500€ reduziert - Werksgarantie dabei (hahaha). Der Verkäufer war sehr nett und meinte das Rad wäre OK - ich also nix teste alle Motoren sondern Spontankauf ohne Probefahrt. Das Ganze direkt nach der Arbeit also In Strassenkleidung. Fahre damit heim - geht richtig gut bis 25 (ist ja kein schnelles) und ich denke mir kurz Berg antesten, so gerade mal ganz kurz. Aus dem kurz sind innerhalb von ca. 25min 600 Höhenmeter geworden - das Ding pulst am Berg wie verrückt. Normale Steigung 25 km/h, steile Singletrails locker mit 12km/h. Es schiebt so richtig egal wie steil der Weg ist - macht Spaß. Das ist mein Erfahrungsbericht.



spaldingcf:
das Ding pulst am Berg wie verrückt. Normale Steigung 25 km/h


Wie fährt es sich bei >25km/h auf der Strasse?

__________________________________________________________

Stromer 500 Bestellt am Stromer Kick-Off vom 23. Mai 2009 vor dem Stade de Suisse in Bern - fährt seit 11/09 in Basel


Es hat wirklich einen gewissen Durchzug
Wenn man es positiv betrachtet kann man sich in aller Gemütlichkeit Land und Leute anschauen bei Tacho knapp über 25 km/h
Wenn man es negativ betrachtet fährt es sich so wie sich ein E-Bike mit 25 km/h fährt - langweilig
Wer einen Stromer gewohnt ist und lange Distanzen zurücklegen möchte wird nicht sehr begeistert sein
Der wirkliche Spaß kommt erst auf richtig steilen Singletrails und auf Wegen mit ordentlicher Steigung - also auf so richtigen Mountainbikestrecken
Da tut der Motor anstandslos seinen Dienst mit einer Urgewalt und ohne Leistungsminderung
Hatte am Berg mit meinem St2 das Problem, dass der Motor heiß wurde und zum Schutz des Motors die Leistung rapide abnahm
Bin vorhin gefahren - die Batterie (500 Wh) schaffte bei maximaler Unterstützung und sehr frostigen Temperaturen 1400 Höhenmeter (mein Gewicht 90kg)



Wieso den Stromer nicht mit eine 11er SLX Kassette (11-46) bestücken.
Dan zusätzlich die Federgabel und ein Satz MTB Reifen.

Dan ergibt sich zusammen mit das 36er Zahnrad der Kurbel eine gute Übersetzung und kommt mann glaub ich auch den Berg hoch.
Dazu würde ich dann die 2. Unterstützungstufe Custom einrichten wobei mann "Geschwindigkeitsunterstütung" (obere der 3 Einstellungen) auf 0 setzt. Damit versucht der Motor nicht zu puschen auf 45kmh. Möglich das damit auch das Überhitzen weg ist.

Da braucht mann kein zweites Rad und sparrt sich viel Geld.

NB. Ich fahre zwar nicht in den Bergen (gibt es in NL nicht ;-), jedoch werde ich demnächst mit Zwei Kassettentypen unterwegs sein: Ultegra 11-28 für Strasse und 11-40 für MTB Nutzung. Dabei für MTB 2. Unterstützung mit Einstellung 0, 50, 50%).


Zuletzt bearbeitet: 25.02.18 16:32 von fietske


Das zweite Rad braucht er ja nicht, weil der Stromer das nicht könnte, sondern weil er das Stromer grade nicht fahren darf (Führerschein)...



da habe ich möglich was Überlesen ;-)

Immerhin: Einstellung der Unterstützung ist wie ich gemerkt habe auch wichtig. Der Stromer versucht sonst immer auf Hispeed zu kommen, was im MTB Betrieb kein sinn macht.

Grundsätzlich ist der Stromer ja wie ein 26" MTB aufgebaut (Rahmendesign;-).




Ist ein interessanter Ansatz; bin tatsächlich zum MTB wegen temporären Entzuges der Fahrlaubnis gekommen und da ich ja das Glück habe dass meine kürzeste Strecke 10km beträgt tut es das 25 km/H Rad auch. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen dass es mich stark erstaunt/begeistert hat dass das MTB mit dem Boschmotor so steile Strecken so problemlos und zügig hochkommt, ohne dass der Mittelmotor die geringsten Zeichen einer Überforderung/Erhitzung zeigt. Vielmehr besteht die Gefahr, dass man zu steil hochfährt und dadurch einen Sturz nach hinten provoziert (im Ernst - Erfahrung gemacht). Beim Stromer hatte ich bei ordentlichen Bergaufstrecken (bei uns gibt es sowas) das Problem, dass laut Iphone-Stromerapp die Motortemperatur teilweise 110 Grad betrug, wodurch der Stromer mit wenig Motorunterstützung den Berg hoch musste. Habe es mit leichteren Gängen bzw auch mit schwächerer Unterstützung (Geschwindigkeit bei Stufe 2 auf 30 km gedrosselt) probiert - hatte trotzdem immer das Problem der Überhitzung.
Ich vermute eher dass es doch mit dem Drehmoment zusammenhängt - der neue ST5 hat ja mehr. Ich meine. mit einem Rennwagen (Stromer) geht man ja auch nicht ins Gelände - Geländefahren kann aber mit einem für das Gelände gemachten Fahrzeug sehr viel Spass machen.



Sorry kleiner Nachtrag: das mit verschiedenen Kasetten war auch mein Gedanke, ist aber illegal. Darfst die Übersetzung nicht ändern; ich persönlich hätte gerne im 40+ km/h Bereich auch eine "schwerere" Übersetzung beim Stromer (sprich hinten kleineres oder vorne grösseres Ritzel), denn wenn man auf geraden Strecke lange Wege fährt tritt man nach meinem subjektiven Empfinden ab 42-43 km/h beim Stromer mit zu hoher Frequenz, also ins Leere (will hier keine Diskussion anfangen - es ist mein persönliches Empfinden). Ist aber verboten.

Zurück zur Übersicht


www.stromerforum.ch | info@stromerforum.ch  

Weiterführende Links und Informationen
Hersteller www.stromerbike.com
Stromer Basiswissen, ST1 + ST2 Support-Informationen
Stromer offiziell auf Facebook
Stromer offiziell auf YouTube
Stromer generell auf YouTube
Stromer ST2 auf YouTube
Stromer Fachhändler
Stromer Flagship Store in 3173 Oberwangen bei Bern (Hauptsitz / Stromer Campus)
+41 31 848 23 00 info@stromerbike.com
Thömus Veloshop in 3145 Niederscherli bei Bern (Hauptsitz / "Bauernhof")
+41 31 848 22 00 info@thoemus.ch
Thömus Filialen in Bern an der Effingerstrasse 1 und im Westside
Weitere Stromer Plattformen
Blog Stromer e-bike im Alltag