4dem.de
Anzeigen Kinderwunsch & Spermaspende

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Leihmutterschaft


Hallo,

Ich muss jetzt mal was loswerden. Immer wieder bekommt man von Wunscheltern gesagt wir haben schon schlechte Erfahrungen gemacht oder wir wurden schon verarscht und wir haben Angst dass es wieder passiert.

Das kann ich absolut verstehen aber ich möchte hier auch mal die andere Seite darlegen, denn auch wir Leihmütter haben es nicht einfach. Denn genauso wie es bei Leihmüttern schwarze Schafe gibt gibt es die auch bei den Wunscheltern.

So wird man z.b. oft gefragt ob eine natürliche Zeugung möglich ist. Nein ist es nicht, wenn ihr eine anständige Leihmutter wollt.
Oder man möchte direkt zur Tat schreiten ohne sich vorher kennenzulernen. Ein vorheriges kennenlernen ist ein absolutes Muss meiner Meinung nach, denn nur so kann man gegenseitig entscheiden ob es passt und ob man sich vertrauen kann.

Auch wir Leihmütter tragen ein Risiko. Was ist z.b. wenn ihr nicht zahlt oder was ist wenn ihr euch während der Schwangerschaft trennt und das Kind gar nicht mehr möchtet oder was ist wenn das Kind ein körperliches oder geistiges Defizit hat und ihr euch dagegen entscheidet. Außerdem tragen wir alle Risiken der Schwangerschaft und der Geburt.

Ich denke man sollte hier nur nach einer Leihmutter oder nach Wunscheltern suchen, wenn beide Seiten dazu bereit sind sich ein gegenseitiges Grundvertrauen zu schenken.

Ich selbst habe schon die Erfahrung gemacht dass ich mit einem Paar in die Tschechei gefahren bin zur künstlichen Befruchtung und weil es beim ersten Mal nicht geklappt hat hat sich das Paar nie wieder gemeldet.

Auch bekomme ich oft immer wieder die Frage warum sollten Sie mit mir eine Leihmutterschaft eingehen wenn sie doch im Ausland bei einer Agentur viel mehr Sicherheit hätten.
Es steht natürlich jedem frei eine Leihmutterschaft im Ausland zu arrangieren, aber ich finde, dass die Leihmutterschaft in Deutschland doch einige Vorteile mit sich bringt.
Illegal ist es ja nicht wirklich bzw nicht strafbar für wunscheltern und leihmutter.
Ich finde es z.B. schön, dass die Eltern die Schwangerschaft hautnah miterleben können, so viel wie sie eben möchten, bei der Geburt dabei sein können, zumindest biete ich das meinen Wunscheltern an. das Kind hat von vorne rein eine deutsche Geburtsurkunde sowie Staatsbürgerschaft bekommen, keine möglichen Probleme bei der Einreise die ja das Ausland mit sich bringen kann, keine lange Reise mit dem Neugeborenen, keine hohen Reisekosten und zu guter Letzt die Gewissheit, dass die Leihmutter nicht ausgebeutet wird, was ja in Osteuropa schon mal der Fall sein kann.

Wer also wirklich ernsthaftes berechtigtes Interesse hat darf sich gerne bei mir melden
meinewelt18@web.de

Alle anderen bitte ich davon abzusehen. Eine Entscheidung ein Kind zu bekommen sollte man nicht einfach übers Knie brechen, diese Entscheidung ein Kind mit Leihmutter austragen zu lassen sollte gut bedacht und lange überlegt sein.



Richtig gut geschrieben und auf den Punkt gebracht.


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten