Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Einrichtung, Bastelvorschläge und Basteltipps


Klicke oben rechts auf um deinen Beitrag hier anzuhängen.

Hier soll eine Sammlung zum Thema Einrichtung, Bastelvorschläge und -tipps entstehen. Wenn ihr zustimmt können Beiträge und Fotos auch permanent noch Gerbils-Crossing übernommen werden. Schließlich sind bei einem Bilderdienst hoch geladene Fotos oft nur befristet abrufbar.

Zur Zeit habe ich noch keine Möglichkeit geschaffen, Bider direkt bei mir auf den Server hoch zu laden. Das werde ich möglicherweise bald einrichten.

Fotos und Textauszüge darf ich aus rechtlichen Gründen nicht ohne euer Einverständnis zur Rennmausseite Gerbils-Crossing übertragen. Wer dem zustimmen möchte, klickt oben rechts auf Admin und gibt kurz Bescheid.

Dazu benötige ich Angaben über den Titel des Beitrags und unter welchem Usernamen der Artikel veröffentlicht wurde. Das macht es mir leichter die Fotos zu finden.

Bastelvorschläge findet man auf Gerbils-Crossing



Link: In der Rubrik Bastelvorschläge Basteltipps




Zuletzt bearbeitet: 02.10.15 00:31 von Administrator




Beitrag von 'Joe_Cool'

So jetzt ist der Innenumbau auch fertig:



Admin: Sorry ich musste den Beitrag verschieben.

Kommentar: Super schön. Ich hatte auch mal eine solche Pappröhre (Teppichhandel). Meine stand so steil, dass ich einen Streifen Jute (wird zu Säcken verarbeitet, z.B. Kartoffelsäcke) hineingelegt habe (oben befestigt), damit meine Renner die Steigung ohne Rutschpartie schafften.

Admin: Sorry ich musste den Beitrag verschieben.

Kommentar: Super schön. Ich hatte auch mal eine solche Pappröhre (Teppichhandel). Meine stand so steil, dass ich einen Streifen Jute (wird zu Säcken verarbeitet, z.B. Kartoffelsäcke) hineingelegt habe (oben befestigt), damit meine Renner die Steigung ohne Rutschpartie schafften.


No Prob wegen Verschiebung!
Neugliederung einiger Themenbereiche scheint nicht schadhaft...!

Mit der Röhre haben die mächtig Spaß!!! Jetzt fehlt nur noch Naturholz zum Klettern und Nagen!
Achja, die Highlights meiner Villa bestehen eigentlich
in der Zugangsmöglichkeit: Nicht jedes Loch erlaubt Durchgang und Trennwände gibts ja auch noch ...






Zuletzt bearbeitet: 30.04.08 14:50 von Elen


Anleitung für ein mausgerechtes Laufrad

Man benötigt:
- Holz: 1 wirklich grosse, aber dünne Platte (Leimholz z.B., ist schichtweise geleimt und deshalb stabil genug, Massivholz reisst entlang der Fasern ein) für die Front- und Rückwand, Holz für die Lauffläche; hier am besten ein dünnes Brett in passender Laufflächenbreite, ausserdem 2 massive Schrauben (idealerweise geht das Gewinde der Schrauben nur bis ca. zur Mitte der Schraube, der Rest sollte glatt sein) + passende Muttern, 4 passende Zwischenringe (die runden Metallplättchen zwischen Schraube/Mutter und Holz) und dünne Nägel / einen Holztacker / stabilen und ungiftigen Holzleim.

Aus der Platte schneidet man zunächst zwei runde Scheiben à 25cm Durchmesser mindestens, besser etwas mehr. In beide bohrt man exakt in der Mitte ein Loch.
Eine der beiden Scheiben muss Öffnungen bekommen, durch die die Mäuse hindurchhüpfen können; das wird später die Frontwand. Die Rückwand bleibt massiv.
Des weiteren schneidet man aus dem langen Holzbrett so viele Streifchen wie möglich; alle ca. 1,5-2cm breit: Sie bilden später die Lauffläche.
Das geschnittene Material sieht so aus:



Auf dem Bild sind die Schrauben bereits befestigt. Zwischen Schraube und Holz bzw. Mutter und Holz soll je ein Zwischenring liegen, dieser verbessert die Lauffähigkeit; wenn die Zwischenringe locker sind, kann daran die Aufhängung des Laufrades befestigt werden, aber sie dürfen sich nicht von selbst lösen können!

Das Holz sollte mit Sabberlack (Kinderlack; ungiftig) bestrichen werden, die Renner werden dadurch später das Laufrad weniger annagen und es ist leichter sauberzuhalten.

Der Rest ist Fliessbandarbeit: Die kleinen Hölzchen werden je am schmalen Ende mit dem Rand der runden Scheiben verbunden; verleimt oder vertackert, je nachdem, für welche Version man sich entscheidet. Ganz wichtig bei Tacker und Nägeln ist, dass man sauber arbeitet und gerade am Anfang kann das schwierig sein, weil die Konstruktion dann noch sehr wackelig ist. Die Tacker oder Nägel dürfen nicht aus dem Holz herausragen, v.a. auf der Innenseite nicht: Die Mäuse könnten beim Rennen auf die Metallspitzen treten und sich böse verletzen.
Holzleim birgt diese Gefahr nicht, ist aber je nach Klebefläche eine instabile Alternative und deshalb auch nur bedingt zu empfehlen. Mit richtig viel Holzleim wird es wohl schon irgendwie gehen aber dann muss er eindeutig ungiftig sein (benagen).

Die Aufhängung des Konstrukts kann ein Problem darstellen: Ein dreieckiges Gestell kommt wegen des Schereneffekts z.B. nicht in Frage. Am besten ist es, die Aufhängung kommt nur von oben. In meinem Fall ist das Laufrad per stabilen Draht am Deckel befestigt; sicher ist das nicht für jeden eine brauchbare Alternative.



Es sieht wackelig aus, hält aber schon ziemlich lange sehr gut.



Die Drahtaufhängung läuft am Deckel über diesen stabilen Holzbalken.

____________________________________________
see the animal in his cage that you built?
are you sure what side you're on?
better not look him too closely in the eye...
are you sure what side of the glass you're on?
- nine inch nails


wie ich ja am anfang schon gesagt habe, wollten wir unseren mäusen ja ein richtig schönes eigenheim bauen.

am wochenende war es nun endlich soweit und heute konnten unsere mausis endlich einziehen

wer gucken mag bitte hier! Mäusevilla

[...]

der rahmen wurde komplett aus dachlatten zusammen gebaut. die rückwand besteht aus 4cm dicken styroporplatten. die ebenen sind bruchstücke aus styropor. habe sie mit auariensilikon an die rückwand angeklebt und dann alles ganz dick...also so richtig viele schichten...(war am ende alles so ca. 2-3 cm dick)mit fliesenkleber einstreichen und zum schluss mit ner für kinderspielzeug geeignet farbe streichen...fertig.

(Edit Elen: Hab mal wieder ein wenig aufgeräumt.)


Zuletzt bearbeitet: 24.06.08 08:35 von Elen


Das ist ja sarkastisch: Eine dicke fette Mausfalle als Deko.



Schrank oben, rechte Seite, neben der Kokusnuss

<º)()))))<<
give a man a fish, help him for a day,
teach a man to fish, help him for lifetime

Zuletzt bearbeitet: 08.05.08 18:29 von Administrator


Zur Beschäftigung meiner beiden Mäuse mische ich aus Wasser und Mehl einen Brei an und mische dann Körner und anderes was ich gerade so finden kann mit hinein.
Mit dem Brei kann man dann alles mögliche machen:
auf Rinden oder Hölzer schmieren oder, was die Renner besonders lange beschäftigt, ins innere von Bambusstangen
da ist der kreativität keine Grenze gesetzt
Nur muss das alles natürlich gut getrocknet werden, auf der Heizung klappt es oder wenn der Ofen gerade an war in die Resthitze stellen (ihn extra dafür anzustelen ist wirklich Energieverschwendung, da es schon ne weile dauern kann, bis alles ganz trocken ist)

In den Mehl-Wasserbrei kann man auch Sand mischen und das ganze auf ein Brett streichen, da bin ich drauf gekommen, da meine beiden etwas lange Krallen haben.
Was macht ihr denn so, um eure Renner zu beschäftigen?

Charlotte



Hi,
anbei sind jetzt hoffentlich die Photos von unseren Prinzessinnen und ihrem Gerbilium "deLuxe" im Wohnzimmer. Ich habe nach dem Reinemachen die Gelegenheit genutzt, da sonst kaum alle zusammen zu fotografieren sind. Die Getreidehalme sind keine Standartdeko, sondern zum Abreagieren. Sie lieben das. Oben links das Weisse ist weder ein Ess- noch ein Pokertisch, sondern schlicht und einfach ein Mineralstein auf einem Holzdübel, da mir ehrlich gesagt keine bessere Befestigungsmöglichkeit einfiel. Auch wenn es auf den Photos nicht zu erkennen ist, Belüftung ist ausreichend vorhanden. Die Damen nennen jetzt ein Terretorium von 95x85x46 (H/L/B) ihr eigen. Auf eins der Photos klicken, dann werden sie größer.
Gruß Yvonne
Ach so der Link?!
Gerbilium


Zuletzt bearbeitet: 27.10.08 11:02 von Elen


Hallo zusammen!

Ich habe mir nun mal einen Auslauf für meine Mäuse zusammengebastelt.
Grundlage dafür war ein ausgedienter PC-Tisch, auf dem der eigentliche Käfig meiner Mäuse steht. Da ich keine Lust hatte diesen immer runterzu heben, damit meine Mäuse rein und raus können, habe ich das ganze mit Latten verbunden.

Die Ebenen habe ich mit Draht ummantelt, damit meine Renner nirgends böse stürzen können.

Auf dem Fussboden habe ich einen alten Käfig gestellt, wo sie ebenfalls spielen können.

Alles habe ich mit Latten verbunden, so dass sie sich da frei bewegen können. Das ganze habe ich mit einem (zwar etwas niedrigen) Auslaufgitter umrandet.
So brauche ich nur noch den Käfig aufmachen und meine Renner können laufen.

Hier noch ein paar Bilder von meinem Auslauf.







In den Auslauf habe ich dann Sachen wie Klorollen, Murmeln, Blumentopf (mit Löwenzahn und Golliwoog), aufgehängte Teppichrollenteile, Sandbad und Trinkflasche.

LG Waldelfe



So,
weil ich immer mal wieder gefragt werde, wie mein Aquarienverbund eigentlich aussieht, poste ich hier mal dauerhaft ein Bild davon.



____________________________________________
see the animal in his cage that you built?
are you sure what side you're on?
better not look him too closely in the eye...
are you sure what side of the glass you're on?
- nine inch nails


...arcor hat mir den Dienst verweigert...
Hab mir das als "Anlass" genommen und gleich mal ein paar neue Bilder gemacht... (leider lässt die Qualität ab und zu etwas zu wünschen übrig)

Hier der Käfig komplett. Aufbau und Aquarium selbst gebaut.
(Die einzigen gekauften Gegenstände: Häuschen und Treppe)



Super "Treppe" unter der meine Mausis meistens Schlafen oder ihre Leckerlis verspeisen. Ganz praktisch: Das Sandglas steht oben drauf, so können meine Prinzen nix zubuddeln :-)
Inspiriert wurde ich von der Bastelanleitung hier auf der Homepage. Leider sieht man die gebohrten Löcher zum durchschlüpfen nicht.


Meine Mäuse-Treppe. Erst hatten die beiden nicht so ganz kapiert, wie das funktioniert. Mittlerweile flitzen sie wie die "Irren" rauf und runter


Und hier mein Häuschen von rodipet. Wollte das unbedingt haben, weil man da zwei kleine Keramik-Töpfe fürs Futter draufstellen konnte. Mittlerweile musst ich umdisponieren. Meine Prinzen haben die (meiner Meinung nach viel zu kleinen) Näpfe immer runtergeschmissen)


:-) Weitere Ideen sind schon vorhanden, freu mich über Lob und Kritik von euch !
Hab auch noch eine Frage: Ich hab so ein (unbenutztes) Hundeseil geschenkt bekommen... Ich würd das gern zum Klettern in den Käfig bauen. Habt ihr eine Idee, wie ich das am Besten anstellen könnte?



Zuletzt bearbeitet: 18.01.09 13:22 von sibany


Ah, super - den alten Beitrag, in dem deine Bilder nicht laden wollten, lösche ich dann mal heraus, braucht's ja nicht mehr.

Gefällt mir sehr gut, was du da gebaut hast! Ach ja, ich träume schon lange von einem grossen Rattenparadies, in das ich alle Ideen hier einbauen will. Aber wir haben keinen Platz.
Die Treppe merke ich mir aber. Klaue dir vielleicht mal das Patent, das ist echt gut *g*

Wegen dem Hundeseil: Dinge, die in den Käfig hängen sollen, hänge ich meistens einfach an der Decke auf. Vorausgesetzt natürlich, dass das geht (bei Aquariendeckeln ist es mühsam, aber geht). Wäre gespannt, ob sie es dann auch nutzen!

____________________________________________
see the animal in his cage that you built?
are you sure what side you're on?
better not look him too closely in the eye...
are you sure what side of the glass you're on?
- nine inch nails


...ich hab nur angst, dass des Ding nicht richtig hält und meine Kleinen mitsamt dem Seil in die Tiefe stürzen...

Mein Plan wäre es gewesen, dass ich das Seil zwischen "Balkon" und Treppe aufhäng, sodass meine Prinzen einmal quer drüber laufen können...
Hab auch so kl. Gliederkettchen gefunden in der Werkstatt von meinem Dad... leider weis ich nicht so recht, wie ich die an des Hundeseil dranmachen soll...

Sobald ich eine Lösung gefunden hab, werd ich's euch natürlich berichten :-D



...WOW!

Dein Aufbau ist echt klasse. Solche Türen wollte ich eigentlich auch haben, hab aber leider zu wenig Holz gekauft und musste mir "spontan" was anderes einfallen lassen.
Bei mir geht der Deckel jetzt nach oben auf, was den Vorteil hat, dass die ganze vordere Fläche offen ist um sauber zu machen oder Sachen reinzustellen.





ohja, die idee mit den eierkartons hatte ich auch schon fanden meine zwei prinzen auch total klasse!
hab da so leckereien wie kl. würmer (die von jr farm) und auch klopapier-schnipsel rein



Ich habe heute morgen Mehlwürmer hinein gegeben, das war wohl ein ganz besonderer Reiz

Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik