Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Neuer Käfig


Hallo
Ich habe heute ein Gerbil paar geschenkt bekommen mit einem Baby von einer Woche, leider sind die in so einem winzigem käfig (ca.20*35*15cm)das die schon durchdrehen.
Meine Frage jetzt ob ich die drei in einem größeren käfig setzen kann? Und werden sie das Baby dann noch annähmen?
Ich würde natürlich deren jetziges einstreu mit in den neuen Käfig tuen!
Viele Dank schon mal!
Oney



Hallo Oney,

normalerweise kann man eine bestehende Gruppe aus einer Box von den Massen wie Du beschreibst einfach in ein "normales Heim" umsiedeln ohne Probleme. Du solltest darauf achten, dass das Nest mit dem Kleinen nicht zerstört wird. Am Besten Du legst das Nest z.B. in ein Häuschen oder so. Du mußt trotzdem damit rechnen, dass das Weibchen das Junge evtl. nicht weiter groß zieht. Es ist selten, dass sich Renner um ein einziges Junges gut kümmern. Da das Kleine bereits eine Woche auf der Welt ist wird die Dame sicherlich wieder trächtig sein und nach ca. 25 Tagen (kann sich etwas hinauszögern) grade wieder Nachwuchs bekommt. Also wäre es sinnvoll in ca. 20 Tagen die Elterntiere mit einem Trenngitter zu trennen. Wenn das jetzige Jungtier zufällig ein Bub ist kann er beim Papa bleiben (aber erst im Alter von ca. 8 Wochen). Solange sollte der Papa dann im Trenngitter mit der Mama und den Kindern bleiben. Damit brauchst Du den Papa nicht vergesellschaften. Wenn Du das nicht machst bekommt das Weibchen laufend Nachwuchs und es wird Dir mit der Zeit über den Kopf wachsen.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik