Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Gerbils aus dem Zooladen!!hilfe bitte um Rat


Hallo liebe Gerbils Liebhaber,
Ich komme Jz direkt zum Punkt.
Vor einem Jahr habe ich zwei Gerbils gekauft,
Angeblich sollten es Männchen sein...
Ich habe die gekauft und hab mich Jz vor zwei Wochen entschieden zwei Weibchen zu kaufen, weil ich eine Hobbyzucht betreiben wollte.
Naja hat wohl nichts gebracht die angeblichen Männchen sind Jz auch Weibchen!!
Alle 4 sind Weibchen 😔
Jz habe ich da heute angerufen und hab gesagt sie haben mir vor einem Jahr zwei Weibchen verkauft keine Männchen und Jz habe ich 4 Stück von!
Ich habe gesagt ich möchte tauschen der soll die neuen wieder nehmen dass ich Männchen kriege schließlich wusste ich davor ja nicht weil ich so dumm war und denen vertraut habe mal nach zu schauen ob es wirklich Männchen sind
Was meint ihr nimmt er sie zurück ?
Weil er hat schließlich mir von 12,50€ auf 9,00 gehandelt da er zwei von Nachwuchs haben wollte.
Eigentlich war er sehr geitzig wegen dem Preis ich denke mal schon schließlich wollte ich züchten !!
Lg



Ganz ehrlich, ich hoffe, er machts nicht. Du hast keine Ahnung auf was Du Dich da einlässt.
Einfach so mit Zoofachhandeltieren züchten ist unverantwortlich. Wenn Du wirklich züchten willst, dann kümmere Dich vorher darum, dass Du das nötige Wissen hast und besorge Dir richtige Zuchttiere, die kriegst Du zwischen 20 und 30 Euro je Tier und das mit Stammbaum, dann weißt Du was für Tiere Du hast und vor allem, dass Du keine Inzuchttiere hast.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ok danke aber ich hab schon gefragt und er meinte die wären von verschiedenen Züchtern bei ihm und die hatte schon Kinder



Kennst Du Dich mit der Genetik der Rennmäuse aus? Welche Farben haben denn Deine Mäuschen? Welches Zuchtziel hast Du? Gibst Du sie nur im Zoofachhandel ab? Wie ernährst Du die werdende Mutter? Hast Du genügend Platz, wenn die Kleinen mal nicht abgenommen werden? Du solltest mindestens zwei Gehege für die Paare haben, dann brauchst Du für übrig gebliebende Weibchen und Männchen jeweils Paarweise auch noch Platz. Ich habe eine kleine Hobbyzucht und 8 Gehege hier stehen, wobei dazu noch ein Notfallbecken im Keller kommt. Die Gehege sollten alle mind. 80 cm Kantenlänge haben. Zwei Becken von mir sind 60er Becken, weil sie zur Vergesellschaftung benötigt werden.

Weißt Du wann Du die Paare trennen mußt, bevor der Nachwuchs zur Welt kommt, damit die Dame nicht gleich wieder trächtig wird? Und Du weißt hoffentlich, dass das Weibchen im Leben nur 5 Würfe haben soll, dann mußt Du sie aus der Zucht nehmen und mit 1 Tochter weiter vermitteln, das dauert manchmal lange - sprich Du pflegst diese "Paare" auch noch zusätzlich zwischen 6 Monaten und 1-2 Jahre. Wenn Du Pech hast pflegst Du sie bis zum Tod. Also rechnen den Platz gleich mit ein.

Solltest Du das alles nicht mit passt und ich habe die Zeit und den Platz beantworten können, dann lass es, weil Du dann nur Vermehrer wärst und kein kompetenter Züchter. Schon dass Du die Tiere aus dem Zoofachhandel zum Züchten holst ist unverantwortlich. Der Händler wird Dir sicherlich keinen Stammbaum zeigen können und somit bist Du mit gar nichts sicher.
Ach dann noch was. Gehst Du ab und zu in Urlaub? In dem Zeitraum brauchst Du jemand, der die Tiere solange pflegt oder Du gehst eben nicht in Urlaub. Denn wenn die Tiere in dem Zeitpunkt Nachwuchs bekommen ist das ein kleines Problem - außer Du weißt natürlich, wie man das vermeidet.

Überlege es Dir ganz gut - Geld kannst Du auf keinen Fall damit machen, das kannst Du Dir gleich abschminken. Rennmäuse züchten ist echt nur ein Hobby bei dem Du sicherlich drauflegst.
Wenn Du richtig züchten willst, dann melde Dich bei mir. Da gibt es einiges zu lernen, wobei ich Dir helfen könnte.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/


Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik