Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Neu hier und eine direkte frage Zusammenführung


Hallo, ich habe diese frage schon als Gast gestellt leider ist diese noch nicht sichtbar.
Also wir haben vor 5 Wochen 2 Männliche Rennis gekauft. Leider war eine irgendwie anders als sein Kumpel, der hat zwar gefressen, war eher schläfrig hat so gut wie nie gebuddelt, einfach komisch in meinen Augen. Dienstag Abend baute er total ab hat nichts mehr gefressen und getrunken, und öffnete nicht mehr die Augen, kippte immer beim laufen zur Seite. Mittwoch sind wir zum Arzt der Zustand hat sich dramatisch verschlechter, man konnte nur noch Knochen fühlen so dünn wurde er in kurzer Zeit.
Er musste Eingeschläfert werden.
Am Freitag bauten wir ein Gitter um das Nagarium zu trennen und kauften ein 6 Wochen alte Männliche Rennmaus. Beide waren von anfang an interessiert am Gitter, keins von den 2 zeigte irgendein Zeichen von Agression. Heute morgen wechselten wir die Seiten, alles super alles wurde beschnüffelt sogar reges interesse am Gitter. Heute Abend dachten wir das wir alle sachen raus machen und die trennwand öffnen wir waren ja dabei schlimmeres hätten wir verhindern können.
Aber nichts, die beiden beschnupperten sich, putzten sich gegenseitig die Ohren waren echt lieb zueinander und nach 30 min ca. schliefen sie zusammen ein.
Jetzt meine frage sollen wir die beiden zur Nacht trennen? Kann
noch was passieren oder haben wir die heisse Phase gut überstanden? Ich bin so unsicher da man im Internet liest 5-7 Tage.



Hallo,

lasst sie über Nacht zusammen. Jetzt nicht mehr trennen. Es ist zwar nicht optimal wie ihr das gemacht habt, da es sich aber um ein 6wöchiges Jungtier handelt ist es nicht so schlimm.
Nut nicht mehr trennen, dann passt es sicher. Ich würde sie jetzt für 1 Woche in einem 60er Abgteil halten und bis morgen nichts rein tun ausser die Einstreu, Futter und Wasser.
Dann kann jeden Tag was Neues rein.

Hast Du die Tiere vom Zoofachhandel? Wenn ja beobachte das neu hinzugekommene Tier ganz genau. Die Rennmäuse neigen dazu Krankheiten zu unterdrücken. Ich weiß ja jetzt auch nicht was das erste Mäuschen hatte - hoffentlich nichts ansteckendes. Frage am Besten mal beim TA nach wegen einem Entwurmungsmittel, damit Du da auf der sicheren Seite bist. Normalerweise sollte man ca. 1-2 Wochen warten, damit geklärt ist, ob sich das andere Tier angesteckt hat. Aber wie gesagt, das ist jetzt zu spät. Also genaustens beobachten. Bei zusammengekniffenen Augen sofort zum TA.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Wenn sie zusammen schlafen sollte alles OK sein und die Vergesellschaftung war erfolgreich. Wieder mal ein belag dafür, das eine Eingliederung mit jungen Tieren gute Aussichten auf Erfolg hat.

<º)()))))<<
give a man a fish, help him for a day,
teach a man to fish, help him for lifetime

Zuletzt bearbeitet: 16.05.15 22:14 von Administrator


Danke für die Antworten. Unsere Nachbarin ist Tierärztin war aber leider gestern Abend nicht zu Hause daher wollte ich mir hier sicher gehen. Sie war bei uns und hat die hinterbliebene Maus gründlich untersucht und sie scheint Gesund zu sein. Die verstorbene Maus muss von anfang an krank gewesen sein, aber nichts ansteckendes die TA hat mir es auch gesagt, weiss es aber gerade nicht mehr.
Update von heute Nacht sie haben sich ein Nest gebaut und schliefen gerade zusammen darin. Bin froh das es so gut geklappt hat.

Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik