Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Ein unnötiger Unfall und seine Folgen ...


Hallo Nadine,

ich bin jetzt auch wieder aus dem Urlaub zurück.

Soweit hört es sich erst mal gut an. Das mit Ausbauten ist bei einer 4er Gruppe sehr schlecht. Da gibt es mit Sicherheit auf früh oder lang Probleme. Das hatte ich bei einer Abnehmerin hier schon mit einer Zweiergruppe. Die eine blieb oben die andere unten. Nach kurzer Zeit trafen sie sich wieder und es gab schon den ersten Zickenkrieg. Bei einer Vierergruppe kann das sehr schnell passieren. Ich würde sie nur in einer Ebene halten - auch wenn es nur ein 80er Becken ist, da verliert sich aber der Gruppengeruch eben nicht. Wenn sie mehrere Ebenen haben ist das Risiko des Gruppengeruchsverlustes sehr hoch. Maximal würde ich es mit einer Ebene versuchen, aber da sollte eigentlich dann immer jemand zu Hause sein, um im Notfall sofort eingreifen zu können.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




So denk ich auch. Verbunde und grosse Ausbauten sind da total unpassend, leider.
Du brauchst so schon Glück, dass die Gruppe wirklich dauerhaft hält. Da solltest du jedes Risiko vermeiden.

Frag sonst mal in Geschäften nach undichten Aquarien, die bekommt man oft günstig mit. Dann könntest vielleicht an ein 100er kommen. Dort hat dann alles nötige Platz und du musst keinen Verbund etc haben.

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************




Okay, auf den unteren Bereich kann ich auch verzichten. Der läuft ja nich weg.
Mein 80iger steht derzeit auf einem Brett auf dem unteren Bereich. Die 2 Podeste im 80iger sind auch nur klein und dafür gedacht, dass Wasser, Sand und Futter sicher stehen.
Ausbauen wollte ich oben, indem ich Wände dran mache und vorne Plexi. Dann komm ich der Größe nach auch ungefähr auf ein 100er Aqua.
Rein soll das derzeitige Inventar, nix neues und nicht viel, und von der bis dahin verwendeten Einstreu, damit sie gar nicht erst auf die Idee kommen, dass da was verteidigenswertes Neues ist.
Eine richtige 2. Ebene hatte ich eh' nicht geplant.
Derzeit benimmt Lucy sich noch wie eine Vorzeigemama und verteidigt 'ihre' Kinder auch hin und wieder schon mal vehement gegen mich.
Ich möchte auf jeden Fall noch abwarten, wie es wird, wenn die - jetzt noch - Kleinen Groß sind. Mal abwarten, ob Lucys Verhalten sich dann ändert oder ob die Kleinen renitenter gegen sie werden.
Kann auch alles so bleiben, wie es ist. Aber voraussehen kann man das nie. Derzeit kuscheln sie noch ständig und alles ist gut.
Bin auf alles eingestellt und immer zur Stelle.
....



So, hier läuft derzeit alles gut. Bin zufrieden.
Die Mäusekinder entwickeln sich gut. Im Moment liegen wir bei 35 bis 40 Gramm. Das ist zwar immer noch zu wenig, aber sie sind agil und sehen gesund und wohlgenährt aus.
Lucy ist die Ruhe selbst. Sie wirkt nicht sonderlich nervös oder gestresst. Im Gegenteil, ist sie doch eher stoisch und nicht aus der Ruhe zu bringen.
Cassiopaia klettert seit 2 Tagen ständig auf ihren Rücken. Sollte es ein Versuch der Rangordnungsänderung sein, ist es Lucy egal. Cassiopaia lässt sich dann ein Stück transportieren und wird von Lucy abgeschüttelt - aber nicht böse oder unsanft.
Sieht lustig aus.
Die anderen Mäusekinder versuchen wirklich die Rangordnung immer wieder mal zu überarbeiten und bedrängen Lucy. Aber die kratzt das nicht.
Ganz im Gegenteil - sie reagiert mit 'Gegenwehr' indem sie die Babys Zwangsputzt! Die Fiepen dann herzzerreißend, aber nur, weil sie sich beschweren und keinen Bock auf die Nummer haben.
Gegenseitig ist unter den Babys bisher auch nichts gewesen.
Kleinere Rangeleien waren schnell durch.
Das einzige Mal, dass ich eingegriffen habe, war, als Charlie Sally auf den Rücken gedreht und die Brücke runtergeschubst hat.
Danach wars denn aber auch wieder okay.
....




Hallo Nadine,

das hört sich ja mal gut an. Aber beobachten ist hier auf jeden Fall angesagt. Noch sind sie ja klein, wenn sie aber mal "erwachsen" werden, könnte das ein oder andere doch heftiger werden.
Ich kenne das überhaupt nicht, dass ein Mäuschen einem anderen auf den Rücken steigt und sich transportieren lässt. Normalerweise wenn es um Rangordnung geht, rutschen sie über das andere Tier um es zu markieren - mehr aber auch nicht. Je länger sie natürlich friedlich zusammen sind, je eher wird so was einfach "übersehen".

Ich drück Dir die Daumen, dass es weiterhin so schön friedlich bleibt.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/


Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik