Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Ich habe eine Frage


Meine 4 Renner hatten gestern alle das gleich "Symthom", nämlich zittern und Reglosigkeit. Um die Zeit bis zum TA Besuch nicht zu stressig zu machen haben wir sie unter eine Rotlichtlampe gelegt, damit sie sich etwas aufwärmen was ihnen schon ziemlich geholfen hat... der TA konnte aber nichts konkretes feststellen und es ging ihnen auch schon wieder gut. Aber heute morgen musste ich leider bei meiner einen Maus namens Hermine die selben Symthome feststellen sie liegt zur Zeit wieder reglos unter der Lampe, sie hat in letzter Zeit auch ziemlich viel an Gewicht verloren obwohl sie optisch immer dicker wird. Sie ist auch noch nicht sehr alt. Meine Frage ist jetzt ob jemand eine Idee hat was ich machen könnte oder ob sie doch noch mal zum TA muss...

Liebe Grüße
Sturmwind



Hallo Sturmwind,

Gewicht verlieren bedeutet oftmals Würmer vorhanden.

Dick werden kann wiederum Wassersucht bedeuten.

Rennmäuse neigen dazu Probleme zu kaschieren. Wie sieht es mit dem Kot aus? Hat der TA auf E-Coli geprüft? Das betrifft nämlich ganz schnell den ganzen Bestand.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ich würde Kotproben abgeben, darin können Würmer nachgewiesen werden.
Hat dein Tierarzt Erfahrung mit Kleintieren? Leider sind die meisten auf Hund & Katze ausgerichtet und das "Kleinvieh" wird so nebenher gemacht. Such dir wirklich einen, der sich auskennt und evtl auch ein Zusatzstudium dazu hat.

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************




Ich glaub, die Antworten kamen leider zu spät.
Am 29. wurde schon ein Nachruf verfasst.
Das ist dann wohl leider dem geschuldet, dass Rennmäuse ihre Gebrechen solange verstecken, bis jede Hilfe zu spät kommt.
....
Mein Beileid.
....



Den Nachruf habe ich für meine anderen, leider schon in den Mäusehimmel eingegangenen Rennmäuschen geschrieben...

Hermine lebt noch Sie wird immer fitter und die Lösung für das Problem gefunden (Sie hatten laut TA Unterkühlung) jetzt haben sie eine nicht so stark heizende Heizung druntergestellt die immer Nachts angeht, damit sich das Terrarium über Nacht aufheitzt...



Hallo Sturmwind,

Unterkühlung hatte sie? Wie kalt ist es denn in Deiner Wohnung? Die Renner sollten nicht unter 10 Grad gehalten werden, das ist bekannt. Aber so kalt wird es selbst bei mir in der Wohnung nie. Und wenn die im Terrarium sind können sie sich zusätzlich ein Nest bauen und sich wärmen.

Wenn der TA das sagt wird es wohl stimmen. Also besser ihr Wärme zu geben.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/


Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik