Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: VG - 1. Zusammenführung problematisch


Hallo ihr Lieben,
kurz zur Vorgeschichte: wir haben uns vor ca. 2,5 Jahren 4 weibliche Rennmäuse zugelegt (leider 4 statt nur 2 aufgrund von falscher Beratung). Diese mussten wir nach einem halben Jahr in zwei Zweiergruppen trennen, da sich zwei Mäuse nicht mehr vertragen haben. Nun ist von beiden Zweierteams je eine Maus verstorben. Die anderen zwei wollen wir nun miteinander vergesellschaften. Seit einer Woche arbeiten wir mit der Trenngittermethode - zunächst zwei Trenngitter, nachdem wir das Verhalten beobachtet haben (keine offensichtliche Aggressivität, kein gegenseitiges Nest zerstören nach dem Seitenwechsel), dann seit 3 Tagen nur ein Gitter, und auch weiterhin wirkten beide friedlich, beschnupperten sich immer wieder am Gitter, saßen nebeneinander beim Fressen, nutzen das Nest der anderen Maus...). Heute wollten wir (wie auf einigen Seiten empfohlen) die beiden auf neutralem Boden zusammenführen und entschieden uns zuerst für die Badewanne, Zunächst wirkten die beiden gerade desinteressiert und liefen mehrmals aneinander vorbei. Dann fing die (etwas größere) eine Maus an, die andere intensiv zu beschnüffeln, während diese weiterhin wenig Interesse zeigte. Kurz darauf fingen sie an ein Knäuel zu bilden, weshalb ich wie auf einer Seite empfohlen vorsichtig mit dem Kehrwisch dazwischengegangen bin. Doch bereits Sekunden später hingen sie wieder im Knäuel, diesmal auch mit aufgestellten Haaren. Da wir beide unerfahren sind, haben wir beschlossen abzubrechen und beide wieder in das abgetrennte Gehege zurückgesetzt. Nach weiteren Informationsbeschaffungen versuchten wir eine Weile später die Zusammenführung im Gehege selbst, doch auch hier dauerte es nicht lang bis sich ein Knäuel bildete, das wir wieder trennten. Nun sind wir etwas ratlos, wie wir weiterhin vorgehen sollten... die größere Maus wirkt aggressiver als die kleinere, aber die kleinere schreckt auch nicht vor der großen zurück und nimm gleichermaßen an der Knäuelbildung teil. Hat irgendjemand Tips für weiteres Vorgehen? Ist neutraler Boden die bessere Variante? Oder im Gehege durch Herausnehmen des Trenngitters, oder durch Zusammensetzen in einen der abgetrennten Bereiche? Inwiefern sollte man die Knäuel verhindern oder doch ein Stück weit zulassen? Ich wäre euch sehr dankbar für eure Ratschläge!


Zuletzt bearbeitet: 14.11.15 15:29 von JaneLen


Hallo JanetLen,

Du hast alles richtig gemacht. Wage es bitte nicht das Gitter einfach zu ziehen. So schnell wie sie ineinander verkeilt sind kannst Du nicht reagieren.

Eine Vergesellschaftung von so alten Mäusen geht zu 98% sowieso schief, was bei Dir wieder bewiesen ist.

Du kannst das Ganze nur abbrechen und jeder Maus eine Jungmaus dazu setzen. Anders geht nicht. Da sie sowieso schon ein Knäul gebildet hat, gibt es gar keine Chance die Zwei jemals zusammen zu bekommen. Bis zu geeignete Mäuschen hast kannst Du die Zwei im Trenngitter halten, somit sind sie nicht alleine, aber dann eben ohne Seitentausch. Mache ich auch sehr gern mit älteren Mäusen, die auf Jungmäuse warten müssen.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Danke für den Ratschlag! Auf anderen Seiten wird empfohlen es bei der Zusammenführung mit der Kleinraummethode zu versuchen... wie ratsam ist das? Aufgrund des bisher beobachteten Verhaltens seit sie wieder im Trenngittergehege sind würden wir selbst wahrscheinlich auch eher dazu tendieren, es nicht mit einer erneuten Zusammenführung zu versuchen...



Hallo JaneLen,

ich halte gar nichts von der Kleinraummethode. Im Notfall kannst Du dort gar nicht mehr eingreifen und eine der Mäuse wird entweder extremst verbissen oder gar getötet.

Ich würde das meinen Mäusen nicht zumuten sondern lieber jeder Maus eine Jungmaus dazu setzen.
Erwachsene Mäuse vergesellschafte ich nur noch, wenn es sich um ein Pärchen (also Männchen mit Weibchen) handelt, das geht dann auf jeden Fall. Gleichgeschlechtlich ist ein sehr hohes Risiko, dass eine der Mäuse mit dem Leben bezahlt.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/


Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik