Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Rennmaus Fell-Farbänderung
Tags für dieses Thema: Farbe Fell Mineralstein


Hallo ihr lieben,
meine Rennmäuse werden im Juni nun schon ganze 3 Jahre alt.
Bis jetzt sind die beiden ein Glück putzmunter und gesund
Doch eine der beiden welche soweit ich weiß die Farbe "Algierfuchs" hat, bekommt nun einen weißen Fleck auf dem Rücken. Bis jetzt hat sich ihre Fellfarbe noch nie verändert und solange ich sie habe war ihr Rücken komplett orange.
Nun ist meine Frage: Ist das normal bzw unbedenklich oder könnte es auf irgendetwas schlechtes deuten?
Danke für die Antworten



Hallo Gast,

es kommt jetzt drauf an wie der Fleck aussieht. Sind es einfach nur ein paar weiße Haare, denke ich dass es kein Problem ist. Ist es ein großer Fleck könnte es auf einen Mangel hindeuten. Mit drei Jahren verändern die Rennmäuse nicht mehr ihre Fellfarben. Das geschieht bei den Füchsen ab 6-8 Wochen und bei den Schimmeln beginnt es dann nochmal mit 1 Jahr.
Kannst Du ein Foto einstellen?

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Danke für die Antwort
Naja es sind nicht allzuviele Haare.
Ich weiß leider nicht wie man hier Bilder hochlädt, daher hab ich hier 2 Links:

http://puu.sh/nfjsu/bf15494827.png

http://puu.sh/nfjuY/f370cc03e0.png

Es ist keine große veränderung, allerding hat sie es erst seit höchstens einer Woche und wie gesagt sie hatte soetwas zuvor noch nie. ALso wollte ich auf nummer Sicher gehen...

Was für ein Mangel könnte das sein?


Zuletzt bearbeitet: 20.02.16 23:35 von Gast


Hallo Gast,

naja das sieht mir nicht wie ein Mangel aus. Die Flecken sind sonst viel größer. Meist ist es ein Mineralstoffmangel und kann mit einem Mineralstein (kein Salzleckstein) wieder ins Lot gebracht werden.
Aber bei den paar Haaren würde ich mir keine Sorgen machen. Bei schwarzen Mäusen ist das normal, dass sie im Alter dann weiße Haare bekommen. Bei einem Algierfuchs könnte es sein, dass die versteckten Gene sich durch das Umfärben zeigen. Also vielleicht ist sie ein Träger von chm oder vom Schimmelgen, das sich halt so zeigt.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ich darf einmal eine Theorie darstellen?

Möglicherweise (die Auffälligkeit tritt ja wie in einer Reihe auf) fehlen in der Reihe Fellhare. Daher sind nur die darunter liegenden Harre zu sehen und die dunkleren Farbspitzen in der fehlenden Haarzeile fehlen. Daher entsteht der Eindruck eines hellen Streifens. Dazu muss man wissen wie die Färbung jedes einzelnen Harres aussieht. Beispiel Haar einer Agouti



Grund dafür könnte ein manuelles Abstreifen einer Reihe von Haaren (beim Hängenbleiben verloren) oder fehlende Haare nach einer Vernarbung sein. Wie gesagt, eine Theorie.



<º)()))))<<
give a man a fish, help him for a day,
teach a man to fish, help him for lifetime


Hallo Wilhelm,

stimmt, daran habe ich jetzt gar nicht gedacht. Nach kleinen Verletzungen kann das schon passieren. Manchmal dauert es auch etwas länger, bis neben der Verletzung Haare wieder gewachsen sind.

Wenn sich die Maus gut händeln lässt, kannst Du mal nachsehen. ob in dem Bereich Haare fehlen oder eine Narbe ist.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Danke für die Antworten!

Also ich hab ihr Fell mal ein bisschen "durchsucht". Eine Narbe oder sowas seh ich nicht und es sind auch keine Haare ausgefallen.
Mir ist aufgefallen das es lediglich die Spitzen des Fells sind, welche weiß sind. So sieht es zumindest aus. Unter den Spitzen ist das Fell ganz nornal Orange und die Haut schaut normal aus..



Gut, hätte ja sein können.
Gebe den Mäuschen mal einen Mineralstein, vielleicht liegts wirklich nur daran.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ok..kann ich dafür einfach einen in nem normalen Zoogeschäft kaufen oder sind die nicht so gesund? So ist es ja beim normalen Futter auch...also ob ich den dann lieber beo Rodipet oder sonstwo kaufen soll..
Und soll ich den dann einfach 24/7 im Terrarium liegen lassen? Ist zu viel nicht schädlich?






Zuletzt bearbeitet: 24.02.16 12:57 von Gast


An Mineralsteinen, kannst Du alles nehmen, was nicht mit Salz versehen ist. Ich habe immer so einen weißen großen Mineralstein, den ich auf jeden Fall bei den Zuchttieren immer drin habe - allerdings teile ich ihn immer auf, so dass aus einem Mineralstein zwei werden - das reicht für die Zuchttiere. Die Rennmäuse nehmen sich davon was sie brauchen - zu viel fressen sie nicht davon. Wenn sie genug haben nehmen sie ihn höchstens auseinander. ;-)
Wichtig ist nur, dass es kein Salzleckstein ist. Das Futter aus dem Zoofachhandel taugt wirklich nichts - leider. Habe da schon so viel gesehen und kann nichts davon empfehlen. Ich selber mische das Futter für meine Tiere selbst aus allen Einzelsaaten.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ah ok danke
ja ich hatte damals einen Salzleckstein gekauft, da es auf der Liste der Zoohandlung stand. Hab mich dann aber drüber Informiert und den Mäusen schlussendlich nichts davon gegeben. Finde ich seltsam das das auf der Liste steht obwohl es ihnen schadet. Vorallem da der Rest der Liste garnicht soo verkehrt war (Aquarium/Terra von mindestens 100x40, nur Holzgegenstände, Chinchillasand usw.).
Futter habe ich auch spezielles von Nagers-Futterstube..
Dann werde ich mir einen Mineralstein zulegen und mal schauen ob es sich bessert.
Danke für eure Hilfe
Liebe Grüße



Tja, das ist das Problem, dass die Zoofachhandlungen eben nicht immer gut sind. Wenn ein Kunde kommt und drei oder vier Tiere mitnehmen möchte, dann gehts das schließlich auch. Da es in der heutigen Zeit das Internet gibt, ist es immer besser sich darüber zuerst zu erkundigen, dann ist man auf der sicheren Seite.
Schreib uns bitte, ob es Deiner Maus geholfen hat.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Entschuldige das ich schonwieder doof Frage, aber es ist wirklich sehr schwer einen Mineralstein OHNE Salz zu finden..
Da wollte ich fragen ob die beiden in ordnung sind:

http://www.amazon.de/Mineralstein-ca-gr-K84260-Qualit%C3%A4t/dp/B014MLSPMM/ref=sr_1_51?s=pet-supplies&ie=UTF8&qid=1456338933&sr=1-51&keywords=mineralstein

http://www.amazon.de/Kerbl-84261-Mineralstein-ca-130/dp/B001TNPZSE/ref=sr_1_69?s=pet-supplies&ie=UTF8&qid=1456338933&sr=1-69&keywords=mineralstein

oder ob mir jemand einen empfehlen kann, denn ich habe ziemliche Angst das das ich bockmist kaufe und es noch schlimmer ist als es war :/ In meiner Nähe ist leider kein Geschäft welches Tierprodukte verkauft daher wollte ich im Internet einen bestellen.



Hallo nochmal (:
Ich habe kurz nach meinem letzten Beitrag einen Minaralstein für meine Mäuse gekauft. Dieser wurde auch direkt angeknabbert.
Allerdings muss ich leider zugeben, dass die weiße Stelle sich nicht verändert hat.
Ich dachte erst das es nun so bleibt doch gestern fiel mir auf, das auch ihr Kopf etwas heller aussieht (ich hoffe sehr, das ich mir das nur einbilde..)
Naja...wenn es nicht an einem Mineralmangel liegt, liegt es dann einfach an den genen oder wie? Sollte ich mir weiterhin sorgen machen? Ihr meintet das sie ein Schimmelgen haben könnte..also ich weiß nicht was ihre Eltern für ein Fellmuster hatten (leider ein Anfängerfehler, hab sie nicht beim Züchter gekauft da bei mir keiner in der Nähe war..) aber ihre Schwester ist ein Kohlfuchs und ihre Farbe verändert sich nicht..
Danke im Vorraus für eure Antworten (:

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik