Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Tumor?


Hallo, nachdem ich eben am Rücken einer meiner fast 3 jährigen Mäusedamen Blut entdeckt habe, habe ich beide unter die Lupe genommen und entdeckt, dass die Duftdrüse der anderen leicht blutig ist. Da noch alles feucht war und mir heute mittag nichts aufgefallen ist, dürfte es neu sein.( Auch in den letzten Tagen war nichts zu sehen) Ich habe die beiden jetzt erst einmal in ein kleineres Aquarium gesetzt, um die beiden zu beobachten, jedoch ging weder die betroffene Maus selbst, als auch die andere dran. Da sie kein verändertes Verhalten zeigte und immer noch normal frisst, trinkt und jede Menge rennt, fiel mir auch bis jetzt nichts ungewöhnliches auf. Die Wunde ist nur ein kleiner Punkt und blutet auch nicht mehr. Ich konnte jetzt keine Verhärtungen oder Knubbel ertasten allerdings zwickt die kleine mich manchmal wenn ich über/im oberen Bereich der Duftdrüse taste. Ich vermute trotzdem mal einen Tumor und werde morgen rum telefonieren welcher TA offen hat. Könnte es vielleicht was anderes außer ein Tumor sein? Und was soll ich jetzt erst mal mit den beiden machen? Ich hoffe, trotz der späten Stunde bekomm ich noch die ein oder andere hilfreiche Antwort. LG



Hallo RenmmausOO,

um die Zeit lag ich leider schon im Bett. ;-)
Hast Du Bepanthen oder eine andere Wundheilsalbe zu Hause? Wenn ja, gebe etwas davon drauf. An der Duftdrüse ist es meist ein Tumor, aber kann operativ entfernt werden. Die Maus lebt danach ganz normal weiter.
Wenn Du zum TA gehst beide Tiere mitnehmen. Zu lange solltest Du nicht warten, wenn es schon blutet - also aufgebissen wurde.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Danke schonmal für die trotzdem schnelle Antwort (;
Ich werde nachher rund telefonieren welcher TA heute offen hat und ob er ggfls auch operieren würde. Eine meiner ersten Mäuse hatte auch einen Tumor an der Duftdrüse und wurde direkt eingeschläfert, allerdings war der schon relativ groß und hatte wohl schon gestreut. Dann bleibt wohl nur zu hoffen, dass es am besten doch keiner ist und wenn, dass er gut operiert werden kann.Über Nacht hat sie es zum Glück schonmal nicht wieder aufgebissen.Werde jetzt aber nochmal Bepanthen drauf machen.



Ich drücke Dir die Daumen, dass es gut verläuft.
Zu schnell sollte man auch nicht einschläfern. Ich hatte eine Maus, die über 9 Monate noch mit einem Tumor an der Duftdrüse gelebt hat - und das gut. Der Tumor ist allerdings auch nicht aufgegangen und wurde von ihm auch nicht aufgebissen. Da das Mäuschen leider behindert zur Welt kam, hat der TA sich nicht getraut zu operieren. Trotzdem ist der Kleine dann über 3 Jahre alt geworden und das mit Tumor.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




danke (: , bei meiner war er er wie gesagt schon ziehmlich groß und sie wurde am Ende immer apathischer und hat nicht mehr gut gefressen.. Ich denke wir hätten sie nur noch weiter gequält und da sie schon fast 3 1/2 war und ihr Gesundheitszustand wie gesgt nicht mehr gut war wollte ich sie von vornherein nicht operieren lassen. Ich muss auch erstmal nachhören, ob unser Tierarzt überhaupt Mäuse operiert, ansonsten muss ich bei einem anderen nachfragen.



Ich hätte auch noch eine Frage undzwar: Was haltet ihr von Aloe Vera? Kann ich das auf die Wunde machen (von einer Pflanze) oder ist das nicht gut, falls sie es dann ableckt?



Hallo,

so viel ich weiß ist Aloe Vera giftig für Rennmäuse. Lass es bitte weg.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Aloe Vera hilft bei Hautverletzungen oder Sonnenbrand, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und wird äußerlich angewand, also auf die Haut aufgetragen. Da eine Rennmaus dazu neigt eine Wunde zu reinigen, wird sie möglicherweise den Auftrag abschlecken obwohl das bitter schmeckt. Ein Inhaltsstoff in der Aloe wirkt aber stark abführend und wird Durchfall hervorrufen. Das möchte man sicher nicht.

Für die Wundheilung wäre Aloe Vera also geeignet. Gegen das Wachstum des Tumors kann es nichts ausrichten. Weil man nicht ausschließen kann das die Maus das oral aufnimmt rate ich genau wie LittleAngels ab.

<º)()))))<<
give a man a fish, help him for a day,
teach a man to fish, help him for lifetime
Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik