Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Gruppe aus bestehend aus 3 Männchen adoptieren


Hallo ihr Lieben,

da mir diese Seite schon viele Infos geben konnte möchte ich gern von euren Erfahrungen profitieren dürfen.

Bekannte haben von der Schwiedermutter drei Rennmaus Männchen übernommen. Die hatten sich im Handel zwei gleichgeschlechtliche Tiere holen wollen und hatten dann Nachwuchs. Die Gruppe wurde in Männlein und Weiblein geteilt. Da die Bekannte aber schon einige Tiere hat will sie sie in gute Hände geben. Sie hält die drei jetzt auch in einem mini aquarium ohne tiefe einstreu und die drei tun mir echt leid. Ich weiß aber, dass eine Gruppe von mehr als zwei Tieren oft problematisch ist wegen Revierkämpfen. Wir haben auch relativ viel Platz für die drei. Zwei miteinander verbundede Gehege von jeweils 100cm mal 55cm und 55cm tiefe.

Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht? Geht das auch schon mal öfter gut? wie kann man dazu beitragen dass es gut geht? und wenn nicht kann ich zunächst etwas unterehmen bevor ich sie trennen muss? Ich hatte schon mal Gerbils als Jugendliche würde mich aber auch nicht erfahren nennen. Möchte nicht, dass ich als unerfahrende die Situation verkenne und einer tot gebissen wird. Oder ich muss die trennen noch nen käfig holen aber dann muss der eine ja auch wieder vergesellschaftet werden. und hoffentlich klappt das dann auch. hmm

Aber wo sollen die drei jetzt auch hin. sie brauchen jetzt ja auch ein schönes zu Hause.

Vielen Dank ihr lieben.

LG Desiree



Hallo und Willkommen!
Schön, dass du die 3 aufnehmen möchtest.

Ein Verbund ist absolut nicht empfehlenswert!
Ein Gehege von 100x50 cm reicht absolut für die 3 Kerle aus.
Rennmäuse neigen schnell zur Revierbildung je mehr Platz da ist (besonders durch Etagen oder Verbunde), desto besser können sie Reviere bilden.

Vorbeugen kann man eben, indem man nicht zu viel Platz und zu viel Inventar gibt, welches die Tiere beschlagnahmen können (zB Häuschen usw) .
Es kann gut gehen, klar. Versuch es.
Bevor einer tot gebissen wird, merkst du das recht schnell. Das fängt mit Rangeleien die sich hochschaukeln an.
Und wenn du eh Platz für zwei 100er Becken hast, dann steht einer evtl Trennung (im Fall der Fälle) ja nichts im Wege.
Wie es dann weiter geht mit der VG usw erfährst du bei uns.

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************



blub, möp, quiek D


Stimme da Snoopy absolut zu. Ich selber gebe einer Dreiergruppe nie mehr als 80 cm Kantenlänge und keinen Aufsatz. Ich lasse Dreiergruppen aber auch nie lange zusammen. Einer ist meist für die Zucht gedacht und geht bald aus der Gruppe raus.
Mit Gruppen größer als 2 habe ich eigentlich fast nur schlechte Erfahrung. Meist müssen sie auf früh oder lang getrennt werden und einer braucht halt einen Partner. Habe das gerade wieder erlebt und versuche jetzt das Mobbingopfer mit seinem neuen Partner abzugeben - ist schwierig.

Also Verbund auf gar keinen Fall.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ich hatte es auch einige male versucht.
Nur einmal hielt die Gruppe für längere Zeit. Und zwar so lange, bis ein Tier krank und schwach wurde. Dieser wurde dann auch rausgemobbt.

Berichte doch bitte, wie es bei dir weiter geht.

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************



blub, möp, quiek D


Danke für eure Antworten. Ich habe gemessen. Die ställe sind jeweils 90cm mal 55 cm im Durchmesser und 55cm hoch. Reicht das auch für eine Gruppe von drei? Dann lasse ich den zweiten stehen, verbinde sie also nicht und behalte ihn falls einer raus gemobbt wird. Die Ställe haben die form eines regelmäßigen sechsecks. Also fehlt noch etwas mehr Fläche als bei einem rechteck mit den maßen. Reicht denen das? Mächte ja dass es den kleinen gut geht.

Vielen dank

Liebe grüße Desiree





Hallo Desiree,

das reicht auf jeden Fall. Ich würde auf keinen Fall mehr geben. Im Notfall kannst Du den zweiten Käfig dann für eine zweite Gruppe nutzen, wenn einer Hinausgemobbt wurde. Artgerechter wäre halt nur zwei Tiere von vorne herein. Aber wenn es die Drei sein sollen passt das Gehege. Vielleicht ist es möglich ihnen ein Laufrad hinein zu geben. Da musst du aber schon wieder drauf achten, dass sie sich deswegen nicht streiten.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Grundsätzlich kann man aber bei einer Gruppe aus zwei Tieren ein große gehege bauen oder? Also in einem Verbund und mit ebenen? Oder ist das auch bei einer Gruppe von zwei Tieren nicht anzuraten????

Hatte mal gelesen bei zweo Tieren ruhig richtig viel platz anbieten...



Wenn die zwei Tiere seit Jungtier (am besten Geschwister) zusammen sind, kann man mehr Platz bieten.
Wobei bei einem Verbund selbst da das Risiko für Revierbildung höher ist.
Bei vergesellschafteten Tieren würde ich persönlich keinen Verbund etc anbieten.

Hast du die Möglichkeit in deinen Gehegen viel Einstreu zu bieten? Weil du Käfig geschrieben hattest.

Und bei einem Laufrad achte bitte drauf, dass es eine geschlossene Lauffläche hat und mindestens 20 cm Durchmesser.
zB das hier

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************



blub, möp, quiek D


Wir haben ein gehege aus holzrahmen und plexiglssscheiben drum rum. Oben ist maschendraht also auch belüftet. Ich habe kein laufrad sondern einen lauf teller.



Diese Laufteller haben mich auch schon interessiert, bin mir aber unsicher ob die für die Rennmäuse gut geeignet sind und ob sie die akzeptieren.
Also die Frage an dich:
Wie nehmen es die Rennmäuse an? Laufen sie darauf gerne?

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Wir haben auch das erste mal einen Teller. Unsere Mäuschen ziehen heute ein. Ich werde von meinen Rennteller-Erfahrungen berichten.


Zuletzt bearbeitet: 07.07.16 23:37 von Administrator
Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik