Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Ausgesetze Wüstenrennmaus jetzt mit Babys. Was tun


Hallo liebes Forum.
Ich hoffe auf ganz schnelle Hilfe!
Mein Freund und ich haben vorhin, gegen 22 Uhr, eine kleine Wüstenrennmaus am Wegrand sitzen sehen. Mein Freund hat sofort eine Transportbox geholt und wir haben die kleine Maus eingefangen. Ich habe an Futter, die Körnermischung von meinen Degus in die Box gegeben und getrocknete Kräuter. Auch von den Degus. Gottseidank sind wir gut ausgestattet. Weil wir gerade umbauen sind alle geeigneten Käfige noch bis morgen belegt. Deswegen sitzt sie noch in der Transportbox. Ich muss morgen eh zum Tierarzt und wollte sie eigentlich mitnehmen um einen allgemeinen Check machen zu lassen und das Geschlecht bestimmen zu können. Jetzt habe ich aber eben noch nach ihr schauen wollen und habe direkt zwei kleine Würmchen gesehen. Ich habe sie sofort wieder allein gelassen, damit sie sich um ihren nachwuchs kümmern kann. Kann ich ihr jetzt noch irgendwie helfen? Mein Gefühl sagt mir, sie in Ruhe zu lassen und erst morgen zu schauen.
Zum Tierarzt mitnehmen fällt flach, aber sollte ich dort was für sie mitnehmen? Morgen werde ich mehlwürmer holen. Was ist besser frisch oder trocken? Ich habe ab morgen wieder einen Holzkäfig mit 100*60*50 frei. Sogar mit einem hohen Streusschutz. Kann ich sie da morgen schon reinsetzen und die Babys vorsichtig umsetzten?
Wie sollte ich das am besten einrichten. Gebt mir bitte alles an Tipps, was ich irgendwie nutzen kann. Ich hatte schon viele Nager, aber keine Wüstenrennmäuse. Ich möchte, dass es ihr an nichts fehlt!
Ganz liebe Grüße
Anna



Hallo und Willkommen!

Du bist sicher, dass es sich um eine mongolische Rennmaus handelt?
Mich wundert es, dass sie sich scheinbar recht leicht fangen lies. Evtl schon sehr geschwächt? Wie hast du den Eindruck des Allgemeinbefindens?
Magst evtl ein Foto einstellen?

Ich würde ein gutes Einstreugemisch reingeben (Streu, Heu, Zellstoff etc) und dann die Transportbox mit den Tieren etwas schräg ins Gehege stellen. So kann sie die Box als Nest weiter nutzen oder selbst umziehen.

Little Angels wird mehr zum Nachwuchs sagen können, sie wird sich sicher bald melden.

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************




Bin jetzt auch wieder online.

Das was Snoopy geschrieben hat ist ein guter Anfang. Also die Box so rein stellen, dass es ihr Nest sein kann. Ich würde aber nicht zu viel Einstreu rein geben max. um die 10 cm. Sonst würde sie das erst einmal überfordern und sie verlieren dann auch gern mal ein Jungtier wenn das Nest umgelegt wird. Ich habe da nur schlechte Erfahrung mit zu viel Einstreu und Jungtieren. Wenn die Kleinen dann mal älter werden kann auch mehr Einstreu gegeben werden. Der Dame würde ich erst Mal lieber lebende Mehlwürmer geben, die sind gehaltvoller als die getrockneten. Ansonsten Körnerfutter, getrocknete Kräuter und auch Frischfutter. Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne helfen ihr jetzt auch falls sie wirklich geschwächt ist. Ich denke sie hat sich so leicht einfangen lassen, weil sie kurz vor der Geburt steht. Meine etwas scheue Zuchtdame hat sich heute auch nicht bewegt als ich gefüttert habe und hat sich dann sogar anfassen lassen - geht sonst nicht. Naja als sie sich entschlossen hat doch langsam weg zu gehen, waren da dann auch schon die Kleinen zu sehen. In der Zeit lassen sie sich einfacher einfangen. Ich frage mich nur wer so eine Maus einfach aussetzt. Ich würde es beim TA auf jeden Fall ansprechen, vielleicht weiß er ja wo die Maus hin gehört. Vielleicht ist sie ja wirklich nur ausgebüchst.
Achja, Heu und Küchentücher wären für die Dame hilfreich. Ansonsten einfach dann in Ruhe lassen.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Hallo.
Danke für die schnelle Antwort! Ich habe das Gehege jetzt schon eingestreut. Auch nicht so hoch. Jetzt überlege ich was ich an Einrichtung reinstellen soll. Laufrad würde sie vermutlich erstmal nur von den Babys ablenken, oder? Vielleicht einfach ein paar Pappröhren und Tunnel aus Holz? Kann ich einen Wassernapf nehmen, wenn ich ihn auf eine Ebene stelle? Mehlwürmer habe ich noch getrocknete von meinem ehemaligen Zwerghamster. Da habe ich ihr jetzt schon eine handvoll gegeben. Aber wenn ich weiß was ich kaufen will fahre ich in die Zoohandlung und kaufe welche. Nur die Frage nach der passenden Einrichtung bleibt noch... Meine Sorge ist, dass wenn ich zuviele Versteckmöglichkeiten anbiete, sie ihre Jungen "vergisst". Ist das berechtigt?

Die kleine sah gestern Abend beim Einfangen gesund aus. Glänzende Augen, glattes Fell und war auch nicht knochig. Geschwächt wirkte sie gar nicht. Das einzige was mir aufgefallen ist, war struppiges Fell am Schwanzansatz. Das werde ich noch genauer begutachten, wenn sie umgezogen ist. Dann werde ich Mäuschen spielen und sie beobachten. Versuche dann auch mal bilder zu machen.

Zur Artbestimmung. Ich hatte noch keine Wüstenrennmäuse bin mir aber sehr sicher! Ich habe mir nochmal Bilder von allen Mäusearten, wild und hausmaus, angeschaut und bin mir sehr sicher. Aber ich mache auf jedenfall Bilder um nochmal eure Meinung zu hören! Die kleine ist Cremefarben und hat einen weißen Fleck im Gesicht und ich glaube auch einen hellen Bauch. Das ist ja schon eine typische Rennmausfarbe, oder? Aufjedenfall sehe ich die Farbe oft im Zoohandel.

Achso 3 Babys sind es geworden. Sie sind rosig und fiepsen alle. Die Mama habe ich auch schon beim säugen erwischt. Das sieht also auch alles gut aus.

Das Einfangen ging ganz gut. Mit gutem Zureden hat sie mich auf wenige Zentimeter rangelassen. Die eine Seite war durch eine hohe Mauer begrenzt und die einzige Versteckmöglichkeit war die von uns aufgestellte Transportbox. Dahinter hat sie sich verkrümmelt. Mein Freund hat die Fluchtwege versperrt und ich konnte sie dann greifen und direkt in die Transportbox setzen. Alles in allem hat das vielleicht 15 Minuten gedauert. Ich bin mir auch sicher, dass sie Menschen gewöhnt ist. Wirklich ängstlich war sie nämlich nicht. Ansonsten hätten wir sie nie bekommen.

Wir wohnen in einem sehr asozialen Stadtteil. Ich traue den Leuten hier kurz vor den Ferien alles zu. Mein Tierarzt ist am anderen Ende der Stadt. Der wird also nichts gehört haben. Das Tierheim habe ich schon angerufen. Die werden mich später auf jedenfall bei der Vermittlung unterstützen. Und sie freuen sich natürlich, dass die kleine Familie erstmal hierbleiben kann. Noch mehr Stress ist nicht tragbar. Vorallem, weil ich kein Auto habe und dann mit dem Bus durch die Stadt fahren müsste. Das muss ja nicht sein.
Meine Degus müssen dann eben mal eine Etage entbehren. Sie haben trotzdem noch mehr als genug Platz.

Bitte entschuldigt, dass ich so durcheinander schreibe. Ich bin eigentlich krank mit absoluter Bettruhe... Wenn es kommt dann richtig!

Ich brauche noch Einrichtungstipps. Also was und wieviel?

Auf meiner Einkaufsliste stehen jetzt:
- Küchenrolle
- Mehlwürmer
- Kürbiskerne
- evtl ein Häuschen ??
- Wasser und Futternapf
- Holz für eine kleine Etage

Körnerfutter und Kräuter- sowie Blütenmix habe ich. Heu auch.

Liebe Grüße
Anna



Das liest sich gut! Supi

Ich würde auch erstmal gar nicht so viel rein geben, um nicht noch mehr Stress zu verursachen.
Klo-/Küchenrollen und vllt eine Weidebrücke (oder was du halt da hast) als Unterschlupf.
Es gibt ja auch so Terrakotta-Deko-Teile, wo man zB ne Kerze reinstellt, oder einen alten Blumentopf... Irgendwas hat man meist zu Haus.

Futternapf brauchst du nicht, du kannst es so im Einstreu verteilen.
Wassernapf hingegen schon Du kannst diesen auch erstmal auf einen grossen Backstein o.ä. stellen. Da du eh nicht so viel Einstreu drin hast, sollte das gehen.

Liebe Grüße Snoopy
*********************************************




Ich würde eh eine einfache Etage bauen. Ich habe gerade festgestellt, dass ich die Transportbox halbieren kann. Das ist so eine hier: Link
Dann kann ich den oberen Bereich abmachen, sie normal reinstellen und eine Etage oben rüber. Dann haben sie es geschützt und ich kann das wasser oben drauf stellen. Futter verteile ich. Kann ich lebende Mehlwürmer auch in einen Napf anbieten, oder verteilen, die sich dann nur?



Ja, ich würde es genauso machen. Ein Glas für´s Sandbad wäre nicht schlecht. Also Chinchillasand brauchst du halt auch noch, falls du das nicht Vielleicht geht das mit dem etwas struppeliges Fell weg. Beobachte sie aber gut, ob sich da nicht evtl. ein Pilz draus ergibt. Das siehst Du aber schnell. Obwohl Pilz meist an der Nase beginnt. Eine Brücke kannst Du ja so aufstellen, dass sie hinten an der Wand steht, so was wird dann gern als Unterschlupf für den Nachwuchs genommen. Das reicht auch schon, sie hat jetzt sowieso anderes zu tun - nämlich den Nachwuchs groß ziehen. ;-)
Viel Erfolg - bei weiter auftretenden Fragen einfach her damit.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Ich habe noch ein Miniaquarium zuhause. Das hat die Maße 30*20*20. Eignet sich sowas als Sandbad?



Ja, so ein Miniaquarium müsste auch ausreichen als Sandbad. Ich habe früher auch gerne die großen Essiggurkengläser benutzt, jetzt nehme ich als die Ikea-Bonbongläser.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/


Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik