Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Streit


Hallo ihr Lieben,

seit knapp einer Woche ist bei uns ein Rennmaus Pärchen eingezogen. Die zwei Brüder lebten bis jetzt mit ihrem Papa zusammen. Der ist mit eine anderen Männchen vergesellschaftung worden. Die drei wurden leider bisher, sie sind vier-fünf Monate alt, in einer ikea Kiste gehalten ohne viel einstreu und nur einen Häuschen sonst nix. Sie sind bei uns in einem 1m mal 60 cm gehege welches aber auch einen Meter hoch ist also mit 3 Ebenen eingezogen. Und viel einstreund einigen einruchtunhsgegenständen. Die ersten beiden tage haben wir die Ebenen nicht zugänglich gemacht. Weil alles ruhig blieb haben wir sie dann überall dran gelassen. Da begannen sie zu streiten. Boxkämpfe haben angefangen sich zu jagen Sandboden wurden nichz nehr geteilt. Um schlimmeres zu verhindern haben wir die Ebenen wieder raus genommen wenig einstreu nur noch nistMaterial eine Unterschlupf holzbrückt und Futter und Wasser. Erst haben sie getrennt geschlafen. Dann haben sie sich zusammen ein Nest gebaut und schlafen beide darin. Sin sind immer zusammen wach beschäftigen sich meiner Ansicht nach nicht wirklich miteinander. Gestern haben sie sich kurz ein bisschen geboxt aufgerichtet und am po geschnüffelt dann war wieder gut. Ich kann keine gegenseitige fellpflege beobachten sandbad und alles andere wird aber gemeinsam genutzt. Die reduzierte Situation besteht seid 3 tagen. Die zwei scharren dauernd in den ecken. Hab ihnen zwischendurch mal Papier und Pappe reingelegt zum zernagen. Sie tun mir leid mit so wenig streu und Beschäftigung weiß aber nicht ob der Frieden stabil ist und ihr sozialVerhalten gut. Bin unsicher wie und wann ich weiter vorgehen soll. Hatte noch nie streut bei einem pärchen. Hatte zuvor zweimal ein Pärchen da war immer alles prima

Bin dankbar für tipps und Hilfestellungen.

Liebe Grüße Desi



Hallo Desi,

wenn die Zwei wenig Platz gewöhnt sind, kann man sie nicht gleich so groß setzen. Selbst das 1m Becken ist definitiv zu groß. Hole Dir doch eine Holzplatte, mit der du das Gehege verkleinern kannst. Ich würde sie mit 60cm sitzen lassen - mindestens 1 Woche. Und dann kannst du versuchen die Holzplatte langsam zu versetzen - in 5 cm Schritten. Und immer 1 Woche warten. Ab dem Moment wo es wieder Probleme gibt weißt du welche Größe sie nur haben dürfen. Die Ebenen kannst du für die Zwei komplett vergessen - würde ich nie mehr anbieten. Sie haben vermutlich den Gruppengeruch verloren weil zu viel Platz da war. Darum weniger Platz anbieten - später kann dann auch mehr Einstreu rein. Aber alles in kleinen Schritten.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Danke für die Antwort. Aber warum für immer und nie mehr anbieten? ?? Ich dachte grundsätzlich kann bei einer Gruppe von zwei Tieren auch viel platz geboten werden???? das ist aber mehr als schade für die zwei



Und es wird nicht reichen sie jetzt in dem 1 Meter mal 55 gehege zu lassen mit wenig drin wie bisher noch eine ganze weile so dass sie ihren gruppengeruch wieder haben?? Sie haben jetzt ja schon wieder frieden.

Vielen dank desi



Naja, das ist leider ein Irrglaube, dass man den Tieren soviel Platz anbieten kann wie man möchte. Es würde funktionieren, wenn es ein Pärchen ist - also ein Männchen und ein Weibchen. Die Haltung in Gefangenschaft ist aber gleichgeschlechtlich. Und da gibt es nun Mal das Problem, dass sich auch bei zwei Tieren und viel Platz es sich ergibt, dass jeder eine neue Familie gründen möchte und darauf wartet, dass das gegenteilige Geschlecht vorbei schaut. Wird nicht sein - klar, aber das wissen die Tiere ja nicht. Und je mehr Platz dann da ist, je eher wollen die Tiere es teilen.

Ich würde ihnen die Ebenen nicht mehr anbieten, auch nicht wenn sie später mit dem Becken alleine klar kommen. Ich hatte schon oft, dass zwei Mäuse nur mit wenig Platz zurecht kamen und schon 10 cm mehr Platz einen Streit auslöst. Für die Ruhe der Tiere ist es dann besser eben weniger Platz anzubieten.
Gerade die Rennmäuse sind so individuell, da muss man auf jedes Paar einzeln eingehen.
Es gibt natürlich auch gute Zweiergruppen, die mit viel Platz klar kommen und da auf Dauer sogar leben können. Aber dieses Paar muss man halt erst einmal finden.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/




Danke eine frage noch. Jetzt teilen Sie sich doch wieder alles. Kann ich nicht von dieser Größe aus langsam wieder mehr Streu und Einrichtung langsam reinstellen? Und auf du einstreu maus ja irgendwAnn wieder eine Ebene bzw platte drauf legen für Wasser sandbad und laufrad das kann man ja nicht in die einstreu legen.



Hallo,

ich würde ein Tischchen oder so etwas ähnliches hinein stellen auf das du dann Wasser und so rein stellen kannst. Dass sie langsam an ein größeres Gebiet gewöhnt werden können, ist evtl. möglich, das musst du einfach sehen wie die Tiere reagieren. Mehr Einstreu wird sicher klappen, wenn sie nicht zu viel Platz haben. Erst einmal ist es wichtig langsam vor zugehen und dann zu sehen wie weit diese beiden Tiere mitmachen. Es ist sinnlos ihnen viel Platz zu bieten wenn sie sich dann streiten. Darum langsam vorgehen und dann wirst du schon sehen wo ihre Grenzen sind. Ich kann jetzt auch nicht sagen du darfst ihnen so und so viel Platz anbieten, das musst du regelrecht austesten.

Euer
Clan of little Angels

http://www.little-angels-clan.de/


Zurück zur Übersicht


Hier darf jeder seine Meinung sagen, wilde Thesen aufstellen und behaupten Rennmäuse stammen vom Mars. Kein Problem, solange man niemanden persönlich angreift! Antworten sollen sich auf den Beitrag beziehen, nicht auf den Autor! Der Ton macht die Musik