F O R U M
zu La Loba's Wolfshöhle

"Hilfe zur Selbsthilfe"



20.03.2003
Ein stiller Gruß, ein Gebet, zum Gedenken und zur Mahnung
nicht nur zum 11.09.2001
sondern für jeden Tag,
jedes Lebewesen
und unsere Mutter Erde!
Wir sind EINE Welt
und WIR gestalten diese Welt
mit der Kraft unserer Gedanken,
Handlungen, der Liebe und des Verstehens!
gewidmet von Schamanca


Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Allergie?


Hallo!

Ich wollte Euch mal was fragen,wenn ich Tomaten esse und davon,oder von Tomatenprodukten Aphten im Mund bekomme,bin ich doch sehr wahrscheinlich allergisch gegen Tomaten,oder?

Ich finde das echt doof,denn ich Liebe Tomaten und Tomatensosse,Ketchup und die Sosse auf der Pizza.

Was kann man da machen?Ich denke,wahrscheinlich nichts,oder?
Denn wenn man eine Allergie hat,muss man wohl daruaf verzichten....

Schade...

Liebe Gruesse Jord



Hi Jord,
Aphten können die verschiedensten Auslöser haben.
Bitte separat mal googlen.

Tomate:
Es muss nicht immer Allergie sein.
Wenn das Immunsystem sich mit einem körperfremden Stoff auseinandersetzt, antwortet es in der Regel auf verschiedenen Schienen zugleich. Dabei werden Zwischenprodukte von einer Reaktionsschiene über angeborene oder erworbene Weichen auf andere Schienen geleitet. Dort hemmen sie, regen an oder unterstützen Abwehrfunktionen.
Bei einer "echten" charakteristischen Allergie (z.B. Typ I, Anaphylaktische Reaktion oder Allergie vom Soforttyp)lässt sich das im Blutserum nachweisen, z. B. Zunahme der IgE-Antikörper.
Die Symptome treten unmittelbar nach Kontakt mit dem Allergen auf = gesteigerte Produktion des Antikörpers IgE, der - gekoppelt an Mastzellen im Gewebe - Allergene einfängt.
Nach einer Sensibilisierungsphase werden beim zweiten Allergenkontakt aus den Mastzellen sogenannte Mittlersubstanzen frei, die Entzündungen und damit die Symptome von Allergien hervorrufen.

Bei der Typ IV-Reaktion sind es nicht die Antikörper mit dem Allergen die reagieren, sondern Abwehrzellen, die T-Lymphozyten; es entstehen Allergene, wenn kleine, körperfremde Teilchen (Haptene, Halbantigene, Halballergene = bei den Tomaten könnten es Spritzmittel u.a. sein) und sich mit Eiweißmolekülen von Körperzellen verbinden. Hier setzen die T-Lymphozyten Substanzen frei, die zur Bildung von Mediatoren führen, den Lymphokinen, auch hier kommt es zu Entzündungen, nach der Sensibilierungsphase zur ausgeprägten Allergiereaktion.

Beim Typ III sind es die Klassen IgG und IgM in deren Reaktionsablauf es auch zur Schädigung umliegenden Gewebes kommt.

Es gibt noch verschiedene andere Typen.

Und dann gibt es noch die Auslöser allergieähnlicher Reaktionen, auch als Pseudoallergie oder Intoleranz bezeichnet.
Auslöser wirken nicht, weil sie körperfremd sind und vom Immunsystem attackiert werden sondern weil sie körperähnlich sind - und entsprechend funktionstüchtig.
Da sind hauptsächlich die "biogenen Amine" erwähnenswert.
Unser Körper stellt sie selbst her, oder sie werden mit der Nahrung aufgenommen.

Tomaten enthalten z.B. einen hohen Grad an Tyramin, Tryptamin, Histamin und Serotonin.
Die Serotoninmenge in Tomaten steht an zweiter Stelle nach den Bananen.

Tomaten gehören zu den Nachtschattengewächsen wie z.B. Aubergine, Kartoffel, Paprika. Wenn Du auch auf diese reagierst, könnten Kreuzreaktionen eine Rolle spielen.

Zur Abklärung ist hier die Rotations-Diät nach Calatin empfehlenswert, die nicht nur Diagnostik sondern auch zur Behandlung eingesetzt werden kann.

Ein befreundeter Allergologe sagte mir mal: "Die vornehmste Art der Allergiebehandlung ist das Meiden des Allergens", und das wussten schon die Allergiker im Altertum, war das Nero mit seiner Erdbeerallergie?*grinz*
Aber heutzutage ist man da schon ein wenig weiter, nur das suchen, suchen, suchen nach dem Auslöser, das ist uns geblieben. Wenn gefunden, kann auch eine individuelle Behandlung erfolgen - schulmedizinisch oder alternativ - es gibt viele Möglichkeiten.

La Loba





noch was nachschick:

Glykoprotein: Kann Allergien auslösen ähnlich denen der Latex-Allergie. Enthalten in Avocados, Bananen, Kartoffeln, Kiwis, Tomaten.

La Loba



oh, sehr interessant. jetzt weiß ich, warum mir manche dinge nicht bekommen, obwohl sie mir schmecken
(und eine latex (gummi) allergie auch formalin, nickel, kobalt, sauergräser, pollen von bäumen und blüten, nüsse, trauben, spinat........ u. a. ist auch bekannt)

ist bestimmt interessant zu wissen, was da alles noch dahinter hängt.

bei einem buch über umweltgifte, pestizide, lösungsmittel, formaldehyd und und und bin ich bei meinen recherchen immer wieder auf die gleichen mittelchen aufmerksam geworden, die mir die leidlichen symptome der mcs/cfs bringen. in diesem buch kann man auch umgekehrt lesen, d. h. die symptome sind aufgezählt, man kann dann anhand der tabelle lesen, welche chemischen stoffe zum beispiel daran beteiligt sein könnten.

bei mir zum beispiel ist es immer wieder und nie abweichend:

amalgam, venyl.... (sorry, wort gerade nicht parat)..., lindan, ddt, blei, arsen, lösungsmittel, formaldehyd.... (diverse andere differieren in häufigkeit oder stärke der vorkommnisse).

buch: gifte im alltag bezogen über amazon vor ein paar wochen als gebrauchtes buch. gibts aber glaube ich auch noch neu.



Hi liebe - CWG -

Magst ne Buchbesprechung hier dazu schreiben?
Sollte enthalten: Verfasser, Titel, Umfang (Seitenzahl), Erscheinungsdatum, ISBN-Nr.

Wäre schön für Interessierte und nicht so vage

grüßlis

La Loba





---------------------------------------------
.....Erinnere Dich Deiner Selbst.....
Besinne Dich Deiner Fähigkeiten
..................Und Wachse...................


Noch mehr nachschick:

Jetzt ist es also endlich in der Tagespresse angekommen, was in einschlägigen Fach-Schriften, Verbraucher-Gesunde- Ernährungs-Magazinen u. anderen div. Gesundheitsberatern schon seit fast 20 Jahren in regelmäßigen Abständen publiziert wird:

Die AZO-Farbstoffe

Heute, 8.11.08 steht es im Kölner Stadt-Anzeiger - Nr. 262, Seite 17:
Farbstoffe können Allergie auslösen
Gefährlicher Farbstoff
Süßigkeiten speziell für Kinder sind oft knallbunt mit sogenannten Azo-Farbstoffen gefärbt. Diese Stoffe, zu denen Tartrazin, Azorubin oder Chinolingelb gehören, seien aber gesundheitlich riskant, warnt die Verbraucherzentrale Hessen. Sie könnten nicht nur Allergien auslösen, sondern stünden auch im Verdacht, Konzentrationsprobleme und Hyperaktivität zu verstärken. Gleiches gilt für den Konservierungsstoff Benzoesäure. Der Farbstoff Chinolingelb ist außerdem krebsverdächtig. Bei einem Probebesuch der Verbraucherzentrale in zahlreichen Supermärkten und Discountern war fast die Hälfte der getesteten Produkte mit Azofarbstoffen versetzt.
(afp,dpa)


Ein Manko an dieser Nachricht, dass die Pharma-Industrie ihrerseits "zwecks besserer Unterscheidungsmöglichkeit" viele ansonsten sehr gut wirksame bunte Pillen ebenfalls mit diesen vorzitierten "Krankmachern" anreichert. Das wurde m.E. schlichtweg "unterschlagen", wie so oft bei solchen Meldungen - nur die halbe Wahrheit!

~grummel~

La Loba



---------------------------------------------
.....Erinnere Dich Deiner Selbst.....
Besinne Dich Deiner Fähigkeiten
..................Und Wachse...................


ich werde das buch und den titel etc. eintragen, soweit es mir ges. besser geht und ich nicht nur kurz reinsehe. unter meiner gruppe cfs, mcs und folgekrankheiten bei www.wer-kennt-wen.de habe ich die bücher schon eingetragen, die mir möglich waren. es folgen noch mehr...

c.



Hallo liebe cwg,

herauszufinden auf was Mensch so alles allergisch reagieren kann, ist schon nicht so ganz einfach. Oft sind es gerade die
Nahrungsmittel die uns besonders gut schmecken.

Bei den Pollenallergien gibt es auch Kreuzreaktionen auf die
verschiedenen Obst-, Gemüse-, und Kräutersorten. Das heraus
zufinden ist nicht ganz leicht, aber sehr gut machbar.

Manchmal ist es so, daß die Kräuter einer Familie gut vertragen werden, bis auf wenige andere. Es ist dann eine
einzelne Substanz, die die allergische Reaktion auslöst. Wenn
Du weißt welche das ist sind die anderen Kräuter dann kein
Problem mehr.
Das durfte ich selbst genauso feststellen.

Das gleiche gilt auch für z.B. Pfeffer. Der konventionelle
Pfeffer wurde nicht vertragen, der aus kontolliert biologischem
Anbau ohne Probleme.

Allergien, sind ein kompliziertes und weites Thema. Es gibt
viele sehr gute Informationen, leider aber auch weniger gute.

Bald kommt mehr dazu.

Liebe Grüße

LaLeona



Sie fliegen wieder,

die Haselnuss- und Erlenpollen.

Wenigstens hier am Niederrhein wo es immer etwas wärmer ist.
Diese Pollen benötigen nur wenige Tage ein paar Grad über Null, dann haben sie Frühling.

Also nicht wundern wenn die Nase läuft, die Lunge hustet, die allergische Arthritis wieder da ist, der Schwindel, wie jedes Jahr oder juckende Pusteln auf der Haut. Pollen können so ziemlich jede allergische Reaktion hervorrufen, je nach dem betreffenden Menschen, nicht den berühmten Heuschnupfen.

Im Internet gibt es einige Webseiten mit den entsprechenden Pollenkarten und auch der Videotext der einzelnen Sender hat eien Pollenvorhersage. Die wird ja nach Beginn der Pollensaison aktiviert.

LaLeona



LaLeona:
Sie fliegen wieder,

die Haselnuss- und Erlenpollen.

LaLeona


Ja, und nicht nur... und Buche . Hierzu gesellt sich bald die Birkenblüte und schließlich eine zunehmende Gräserpollen-Belastung. Wer damit nicht genug hat, kann ab Juli noch mit allergischen Symptomen auf Kräuterpollen reagieren, bis schließlich im Herbst Sensibilisierungen gegenüber Schimmelpilzen und Milben in den Vordergrund treten.

So war es bisher.
Doch zeichnet sich inzwischen eine Verlängerung dieser Leidenszeit für Pollenallergiker ab. Als Verursacher macht sich in Deutschland zunehmend bemerkbar:

Ambrosia

genannt auch Beifußblättriges Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia), oder Beifuß-Ambrosie, Traubenkraut, Aufrechtes Traubenkraut, Wilder Hanf oder mit seinem englischen Namen Ragweed (Fetzenkraut), ist ein einjähriges „Unkraut“ aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Ambrosia keimt im Frühjahr bis Sommer. Die Pflanze kann beim Menschen durch den Pollen, aber auch bei Hautkontakt mit dem Blütenstand heftige Allergien auslösen.

Ich werde im Rahmen meiner Recherche für den Behindertenbeirat im Mitteilungsblatt unserer Stadt auch hier fortlaufend weiter berichten.

La Loba



---------------------------------------------
.....Erinnere Dich Deiner Selbst.....
Besinne Dich Deiner Fähigkeiten
..................Und Wachse...................
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis