F O R U M
zu La Loba's Wolfshöhle

"Hilfe zur Selbsthilfe"



20.03.2003
Ein stiller Gruß, ein Gebet, zum Gedenken und zur Mahnung
nicht nur zum 11.09.2001
sondern für jeden Tag,
jedes Lebewesen
und unsere Mutter Erde!
Wir sind EINE Welt
und WIR gestalten diese Welt
mit der Kraft unserer Gedanken,
Handlungen, der Liebe und des Verstehens!
gewidmet von Schamanca


Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Wenn Kunst krank macht


Presseerklärung vom 12.3.2010

Internationale Unterstützung konnte die Kieler Farbfeld-Malerin Moon McNeill (54) für ihr aktuelles Buchprojekt „Wenn Kunst krank macht. Vom allzu sorglosen Umgang mit Künstlermaterialien“ gewinnen. Die amerikanische Pionierin der Safe Art, Monona Rossol, las das Buch nicht nur: sie schrieb auch das Vorwort!

Was die Autorin in ihrem Anfang April erscheinenden Werk zusammengetragen hat, wird spannend und informativ präsentiert. Selbst umweltkrank und Gründerin eines Netzwerks umweltkranker Künstler (www.creativecanaries.org), vermittelt Moon McNeill fachkundig und anschaulich die Inhalte der amerikanischen Safe Art.

McNeill beschreibt, auf welchem Weg Toxine aus Künstlermaterialien in den Körper gelangen können, welchen Schaden sie dort langfristig verursachen können, welche Arten toxischer Stoffe am Bedenklichsten sind und was Künstler tun können, um ihre Gesundheit besser zu schützen. Die Autorin skizziert in ihrem lesenswerten Buch auch Krankengeschichten berühmter Künstler und macht deutlich: die (Über-)Dosis macht das Gift! Dabei spielt es keine Rolle, ob diese durch eine große Einzeldosis oder viele kleine Dosen Toxine erreicht wird. In Interviews oder kurzen Fallbeschreibungen kommen umweltkranke Künstler zu Wort und berichten, wie sie krank wurden.

In vielen Erkrankungsfällen sind bereits Vorerkrankungen oder Immunstörungen vorhanden gewesen! Am Ende ist klar: wenn der unsachgemäße Umgang mit Künstlermaterialien erst einmal krank gemacht hat, hat man ein Problem! Chemikalienbedingte Erkrankungen samt ihrer Folgeerscheinungen werden nämlich oft nicht als solche erkannt! Allergien und Asthma, Hauterkrankungen, neurologische Probleme oder Multi-System-Erkrankungen sind die Folge.

Moon McNeill’s Buch richtet sich an Hobbykünstler, Studierende und Lehrende aller Kunstarten – egal, ob gesund oder krank. Es macht deutlich: erst ein ausreichendes Problembewusstsein macht Prävention möglich. Im Anhang des Buches, findet sich ein Kapitel für umweltkranke Künstler und eines über die Herausforderung, mit Kindern sicher Kunst zu machen. Außerdem lernt man, Begriffe auf Labels kritischer zu hinterfragen und erhält zahlreiche Praxistipps. Cartoons der umweltkranken US-Künstlerin Treesha de France illustrieren das Buch.

Zum Buch wird es eine Yahoogroup geben, die man unter de.groups.yahoo.com/group/Wenn-kunst-krank-macht finden kann
_________________

Kostenlose Rezensions-Exemplare stehen ab 1. April unter www.bod.de zur Verfügung! Das Buch wird im Buchhandel 29,90 Euro kosten, man kann es jedoch auch zum Vorzugspreis von 25 Euro (plus Porto für eine Büchersendung) bei Moon McNeill direkt oder über ihre Homepage www.moonmcneill.de bestellen. Die ISBN ist 9-783-839-14878-5

Ansprechpartnerin: moonmcneill@web.de


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten