Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Die Soziallüge


Ich bin die einzige Person, die in meinem Leben manifestieren kann und es auch tut. Niemand anderer kann etwas für mich manifestieren, auch keine Rente! Wenn wir das wirklich verstanden haben, ist der Generationenkrieg beendet! Wir können guten Gewissens alles annehmen, was wir uns manifestiert haben. Wir sind damit nicht gierieg, wie uns seit Jahrtausenden eingeredet wird. Wir müssen auch niemandem bis zum St. Nimmerleinstag dankbar sein! Wenn tausende von Menschen immer noch glauben wollen, sie müssten oder würden für andere zahlen, dann ist das deren belief. Das geht mich nichts an!
Hurra, die Soziallüge ist damit beendet!!!!



Wir glauben, wir müssten für andere zahlen und schuften. Das setzt aber zum einen voraus, dass dieses Außen real ist, und das ist es eben nicht und, es bedeutet zum anderen, wir könnten angeblich für jemand anderen manifestieren, was auch nicht stimmt. Diese Soziallüge führt im schlimmsten Fall dazu, dass sich die Menschen gegenseitig abschlachten oder sich das Leben zur Hölle machen.
Es ist an der Zeit, diese alte Soziallüge zu durchschauen und diese beliefs zu beenden.



Wir haben den Begriff "versorgen" (caring) völlig falsch interpretiert. Wenn ich jemanden versorge, nach der alten Definition, dann bedeutet das, derjenige hat einen Mangel. Wenn er den nicht hätte, müsste ich ihn ja nicht versorgen, i. S. von ich muß ihm was geben.
Es ist aber so, dass alles schwingendes Licht ist, auch das, was wir als Menschen sehen und schwingendes Licht ist zu 100% gegeben und ist konstant. Wir können nichts wegnehmen und auch nichts dazutun. Damit ist die Soziallüge beendet.


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten