Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Falschinterpretation von Intelligenz und Weisheit


"Denkst du schon oder glaubst du noch?"
http://www.denkforum.at/forum/

Das stand grade eben als Promotion über diesem Forum.
Wie passend zum Thema.
Jeder Mensch hat das Recht, soviel 2nd-hand-Wissen in sich aufzunehmen, wie er möchte. Egal ob es in Schulen, Universitäten gelehrt wird oder ob es in Büchern steht. Soweit ist das nach meinem Empfinden in Ordnung. Wenn diese Menschen dann aber anfangen, ihr 2nd-hand-Wissen anderen als die All-Intelligenz und die All-Weisheit aufzuzwingen, und all die zu kriminalisieren und zu bestrafen, die dem nicht folgen, dann hört der Spaß auf!
Dieses Benehmen ist, neben Größenwahn und Dummheit, Cassettenrekorder-Mentalität . Denn das ist es, was passiert: Wir nehmen das, was irgendjemand irgendwann einmal von sich gegeben hat, auf wie ein Cassettenrekorder. Wenn das wirklich Intelligenz und Weisheit wäre, dann hätten wir Menschen kein Gehirn gebraucht. Dann hätten es ein paar Merkzellen auch getan.
Dieses 2nd-hand-Wissen ist dazu da, es zu hinterfragen und es dann als Sprungbrett zu benutzen um zu unserer Selbsterkenntnis zu kommen. Selbsterkenntnis und Erfahrung hat sehr viel mehr mit Intelligenz und Weisheit zu tun als jede auswendiggelernte Theorie.



Pisa-Studie ist ungefähr so, wie wenn Stiftung Warentest Cassettenrekorder testet und herausfindet, welcher die beste Aufnahme- und Wiedergabequalität hat.



Intelligenz ist Zustand des "Ich-Bin", ist konstant und zu 100% gegeben. Wir können nichts dazutun und auch nichts wegnehmen.


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten